Im Laufe der Saison beobachteten wir in allen Spielen der tipico Bundesliga, wie sämtliche Tore eingeleitet wurden. Nicht nur der Treffer selbst, oder der... Assist-Assist-Wertung und Vorbereiter-Gesamtwertung nach der Bundesligasaison 2014/15
Pin It

tipico BundesligaIm Laufe der Saison beobachteten wir in allen Spielen der tipico Bundesliga, wie sämtliche Tore eingeleitet wurden. Nicht nur der Treffer selbst, oder der Assist zu einem Tor sind von Bedeutung – auch die Einfädler sollten entsprechend gewürdigt werden. Nach dem Abschluss der heimischen Bundesligasaison ist es nun Zeit Bilanz zu ziehen.

Kevin Kampl hat es zum dritten Mal geschafft – und diesmal spielte er sogar nur ein halbes Jahr in der tipico Bundesliga. Bis zu seinem winterlichen Wechsel zu Borussia Dortmund leitete Kampl 15 Tore ein und ist damit nach 36 Runden weiterhin die Nummer Eins in unserer Einfädler-Wertung. Es folgen seine einstigen Teamkollegen Marcel Sabitzer und Jonatan Soriano.

Unmittelbar hinter den Top-3 tummeln sich hauptsächlich Rapidler. Steffen Hofmann sorgte für elf Toreinleitungen – und still und heimlich hievte sich auch Stefan Schwab auf dieses Level, der dies vor allem mit einem guten Saisonfinish bewerkstelligen konnte. Louis Schaub steht bei zehn Assist-Assists, Beric und Schobesberger bei je acht.

Dazwischen schummelte sich mit Thorsten Schick der mit Abstand effizienteste Sturm-Akteur hinein. Auch der gute Wert des Rieders Marcel Ziegl ist aufgrund einer durchwegs guten Saison nicht verwunderlich. Beim Wolfsberger Jacobo war heuer mehr drin, aber bereits nach etwa zehn Bundesligarunden riss die tolle Form des Spaniers abrupt ab.

Während selbst der Absteiger aus Wiener Neustadt mit Rauter und O’Brien zwei Spieler stellte, die sechs Assist-Assists beisteuerten, ist der beste Einfädler der Wiener Austria Alexander Grünwald mit nur fünf Punkten. Nur die Austria und die Admira brachten keinen Spieler in die Top-20 der Einfädler.

15 – Kevin Kampl (Red Bull Salzburg / Borussia Dortmund)

13 – Marcel Sabitzer (Red Bull Salzburg)

12 – Jonatan Soriano (Red Bull Salzburg)

11 – Steffen Hofmann (SK Rapid Wien)
11 – Stefan Schwab (SK Rapid Wien)

10 – Louis Schaub (SK Rapid Wien)

9 – Thorsten Schick (SK Sturm Graz)

8 – Robert Beric (SK Rapid Wien)
8 – Philipp Schobesberger (SK Rapid Wien)
8 – Jacobo (Wolfsberger AC)
8 – Marcel Ziegl (SV Ried)

7 – Massimo Bruno (Red Bull Salzburg)
7 – Oliver Kragl (SV Ried)

6 – Naby Keita (Red Bull Salzburg)
6 – Valentino Lazaro (Red Bull Salzburg)
6 – Florian Kainz (SK Rapid Wien)
6 – Andreas Lienhart (SCR Altach)
6 – Christopher Wernitznig (Wolfsberger AC)
6 – Thomas Murg (SV Ried)
6 – Philipp Huspek (SV Grödig)
6 – Herbert Rauter (SC Wiener Neustadt)
6 – Conor O’Brien (SC Wiener Neustadt)

Wenn wir nun Assists und Assist-Assists gleichstellen und zusammenrechnen, ergibt sich ein etwas anderes Bild. Hier wird verdeutlicht, welch großartige Saison Marcel Sabitzer spielte. Ihm gelangen nicht nur 13 Toreinleitungen, sondern auch 17 tatsächliche Assists, wodurch er in der Wertung der „Gesamtvorbereiter“ noch vor Jonatan Soriano liegt.

Während Steffen Hofmann neben elf Einleitungen auch neun Assists gelangen, verhält es sich bei Thorsten Schick umgekehrt. Der Sturm-Kicker ist mit neun Assists und elf Einleitungen der klar beste Vorbereiter und frühzeitige Lenker seiner Mannschaft.

Mit Beric, Schwab, Schobesberger, Kainz und Schaub sind noch fünf weitere Rapid-Spieler – neben Kapitän Steffen Hofmann – unter den Top-15 dieser Wertung. Nicht zu vernachlässigen ist dabei, dass sich auch die beiden Grödiger Stefan Nutz und Philipp Huspek, beide ab Sommer Rapidler, ebenfalls im Ligaspitzenfeld befinden. Rapid tanzt in der neuen Saison also mit einer Armada an etablierten Vorbereitern an – so der Verein seine Stars nicht vorzeitig verliert.

30 – Marcel Sabitzer (Red Bull Salzburg)

27 – Jonatan Soriano (Red Bull Salzburg)

22 – Kevin Kampl (Red Bull Salzburg / Borussia Dortmund)

20 – Steffen Hofmann (SK Rapid Wien)
20 – Thorsten Schick (Admira Wacker / SK Sturm Graz)

17 – Jacobo (Wolfsberger AC)

15 – Robert Beric (SK Rapid Wien)
15 – Stefan Schwab (SK Rapid Wien)

14 – Philipp Schobesberger (SK Rapid Wien)
14 – Oliver Kragl (SV Ried)
14 – Stefan Nutz (SV Grödig)

13 – Florian Kainz (SK Rapid Wien)
13 – Louis Schaub (SK Rapid Wien)

12 – Massimo Bruno (Red Bull Salzburg)
12 – Marcel Ziegl (SV Ried)
12 – Philipp Huspek (SV Grödig)

Im letzten Teil unserer Auswertung werden nun all diese Kennzahlen gleichgestellt und addiert. In der folgenden Liste sind Tore, Assists und Assist-Assists gleichberechtigt. Jonatan Soriano führt diese Liste natürlich an. Der Spanier ist ein absolut kompletter Fußballer, der sehr viele Tore erzielt, aber auch vorbereitet und einleitet. Der zweite Platz von Marcel Sabitzer wäre vor der Saison noch überraschend gewesen, wurde doch darüber gemunkelt, ob der Ex-Rapidler bei den Roten Bullen überhaupt eine realistische Chance haben würde.

Robert Beric zeigte ebenfalls eine Spitzensaison und kommt auf starke 42 Punkte. Danach kommt jedoch lange nichts. Im weiteren Spitzenfeld lassen sich auch gut die – zumindest offensiven – Retter und Erfolgsgaranten kleinerer Klubs festmachen. Dies sind etwa Hannes Aigner für Altach, Jacobo für den WAC, Nutz und Huspek für Grödig, sowie Thomalla für die SV Ried.

Auch in dieser Gesamtwertung schneiden vor allem die Austria und die Admira sehr enttäuschend ab. Der Gesamtbeste der Wiener Austria ist Alexander Grünwald (14), gefolgt von Omer Damari (13), sowie Daniel Royer und Alexander Gorgon (je 12). Bei der Admira verlief’s noch bitterer: Lukas Thürauer, der den Verein im Winter verließ, war auch am Ende noch der beste Südstädter (11), während Issiaka Ouédraogo, René Schicker und Stephan Zwierschitz (je 10) auf die Plätze verwiesen wurden. Zum Vergleich: Der beste Wiener Neustädter und damit Absteiger war Herbert Rauter mit durchaus respektablen 16 Punkten.

58 – Jonatan Soriano (Red Bull Salzburg)

49 – Marcel Sabitzer (Red Bull Salzburg)

42 – Robert Beric (SK Rapid Wien)

27 – Kevin Kampl (Red Bull Salzburg / Borussia Dortmund)

25 – Thorsten Schick (Admira Wacker / SK Sturm Graz)

24 – Steffen Hofmann (SK Rapid Wien)

23 – Hannes Aigner (SCR Altach)

22 – Marco Djuricin (SK Sturm Graz / Red Bull Salzburg)
22 – Philipp Schobesberger (SK Rapid Wien)

21 – Jacobo (Wolfsberger AC)

20 – Stefan Nutz (SV Grödig)

19 – Stefan Schwab (SK Rapid Wien)

18 – Massimo Bruno (Red Bull Salzburg)
18 – Louis Schaub (SK Rapid Wien)
18 – Denis Thomalla (SV Ried)
18 – Yordy Reyna (SV Grödig / RB Leipzig)
18 – Philipp Huspek (SV Grödig)

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen