Der SK Rapid verlor gestern das erste Meisterschaftsspiel unter Damir Canadi gegen Red Bull Salzburg mit 2:1. Das Ergebnis täuscht ein wenig über den... Das sagen die Rapid-Fans nach der 2:1-Niederlage gegen RB Salzburg: „Das war eine Katastrophe“
Pin It

Shop_Rapid AwayDer SK Rapid verlor gestern das erste Meisterschaftsspiel unter Damir Canadi gegen Red Bull Salzburg mit 2:1. Das Ergebnis täuscht ein wenig über den Klasseunterschied hinweg, denn vor allem in den ersten 45 Minuten waren die Hausherren extrem dominant und ließen den Gästen nicht den Hauch einer Chance! Wir sehen uns an was die Rapid-Fans zu dieser Partie sagen und fassen die besten Kommentare aus dem Austrian Soccer Board zusammen.

Silva: „Das war eine Katastrophe, man hat verdient verloren und in den nächsten Wochen viel Arbeit. Salzburg in Form ist aber immer ein undankbarer Gegner, da ist es halt schwer dagegenzuhalten, wenn man selber in einer Krise ist und keinen Zugriff kriegt. Ich hätte mir im ersten Spiel gegen starke, wenn auch etwas unkonstante Salzburger, doch weniger Hollywood erwartet. Und der Wechsel in Minute 30 zeigt natürlich, dass Canadi das dann auch eingesehen hat. Schade drum, aber die ersten 30 Minuten der Salzburger waren schon sehr stark, da hätte man wohl auch mit anderer Aufstellung Probleme gehabt.““

Homegrower: „Canadi war offensichtlich sehr optimistisch. Allerdings hat man von der ersten Minuten gesehen, dass Salzburg einen hervorragenden Matchplan hatte und auch den Willen und die Qualität diesen umzusetzen. Wir haben keinen Millimeter Platz bekommen, keine Chance über Zweikämpfe oder sonstige gelungene Aktionen Selbstvertrauen zu holen. Salzburg war die ersten 30 Minuten bärenstark, das darf man ruhig anerkennen, so sieht niemand in Liga auch nur ansatzweise gut aus gegen sie. Unserer Truppe hingegen hat man angesehen was die letzten Wochen und Monate so passiert ist. Wer jetzt dachte eine Woche Canadi und dann wird man nix mehr davon merken, dem ist nicht zu helfen. Für Canadi hat das alles den Charakter eines Testfluges direkt im Linienbetrieb, ein Prototyp der sofort im Echtbetrieb eingesetzt wird – was ja manchmal auch klappt.“

Adversus: “Also die Schlussminuten waren spannender als das ganze Spiel davor – auch irgendwie sehr bezeichnend. Canadi hat da noch extrem viel Arbeit vor sich, aber auch der Mentaltrainer hat einiges zu tun.“

Flonaldinho: „Das Beste war das Ergebnis. In Salzburg darf man verlieren, mit der B-Elf sowieso, aber nicht mit so einer Leistung.  Der Anfangsplan von Canadi ist offenbar schlimm in die Hose gegangen, Salzburg hat uns ins Eck gespielt, total verunsichert und da ist man bis zum Schluss nicht mehr raus gekommen.“

psywalker: „Good night, green white. Wann ist endlich Winterpause? Das war weniger als nichts. Damir, da hast einiges zu tun.“

Ernesto: „Extrem schwaches Spiel, schwache Aufstellung mit der wir komplett überfordert waren in der ersten Halbzeit. Zweite Halbzeit etwas besser, aber nie in der Nähe eines Torerfolgs. der Elfer kam aus heiterem Himmel, aber war gerechtfertigt. Die Aufregung am Schluss war unwürdig. Da kamen alle Emotionen raus.“

Lucifer: „Wichtig wird sein, dass unsere endlich begreifen was es geschlagen hat! Salzburg war ein undankbarer Gegner, aber genau solche Partien muss man annehmen um sich selbst aus der Scheiße zu ziehen, das hat bei uns anscheinend nur einer verstanden und der coacht! Er mag viel zu offensiv aufgestellt haben, jedoch verbietet niemand unseren Spielern dass sie wie Männer auftreten! Ich bin schon sehr gespannt was im Winter passieren wird!“

Moerli: „Heute hat man gesehen das wir in punkto Zweikampfverhalten wie Lehrlinge sind. Wenn man sieht wie die Bullen körperlich beinander sind und sich unsere Henderln ansieht, weiß man eh alles. Dazu sind fast alle schneller, ob mit den Kopf oder mit den Beinen ist wurscht. Wir sind zwar technisch nicht schlecht, aber wenn das Selbstvertrauen fehlt ist die Technik sinnlos. Das erste was Canadi beheben muss sind die körperlichen Mängel in allen Bereichen.“

Mecki: „Das Spiel hat Canadi gut analysiert, es war klar dass wir in der momentanen Situation mehr brauchen als ein neues Trainerteam, um in Salzburg zu bestehen – leider hat Canadi auch taktisch etwas danebengegriffen, aber schnell korrigiert. Wenn man sich unsere Aufstellung zum Schluss anschaut, sieht man leider viel Durchschnitt bzw. unfertiges Personal (Malicsek, Szanto).“

Stanley-Stiff: „Sieben Spiele bewerbsübergreifend noch bis zur Winterpause! Ich erwarte mir nichts mehr, außer einer Rapid-Mannschaft die sich konzentriert aufreibt. Und wenn wir dreckigsten Ergebnis-Fußball liefern bis zum Rückrundenstart, es ist mir völlig powidl. Sich aktuell über das „Wie“ aufzuregen wäre völlig sinnentleert. Wir sind am Boden, damit muss man jetzt leben und das Beste – also so wenig Verlustpunkte wie möglich – daraus machen. Winterpause komm bitte schnell!“

<a href=“http://shop.abseits.at/produkt/fantribuene-rapid-away/“ target=“_blank“><img class=“alignnone size-full wp-image-47005″ src=“http://www.abseits.at/wp-content/uploads/Shop-RapidAway-Geschenk.jpg“ alt=“_Shop RapidAway Geschenk“ width=“1300″ height=“867″ data-wp-pid=“47005″ /></a>

Stefan Karger, abseits.at

Pin It

Stefan Karger

  • Teiwaz

    Man hat einfach gesehen, dass es zur Zeit sehr stark am Mentalen hapert. Der Salzburger Extrem-Druck hat uns einfach komplett die Schneid abgekauft und Canadi’s Plan über den Haufen geworfen (frei nach „im Training haben wir diese Dinge gut gemacht, am Platz hab ich davon aber nicht einmal Ansätze gesehen“). Ist natürlich bitter, wenn man in unserer Situation dann auf derart motivierte und aufspielende Bullen trifft – mMn wäre die Leistung der Bullen in der 1. HZ sogar unter den Top 5 der Schmidt-Ära gewesen. Sehr gut, dass Canadi gleich mal seinen Mentalcoach mitgenommen hat, den braucht die Mannschaft wie einen bissen Brot (vorallem Leute wie zB. Mocinic). Ich bin weiterhin guter Dinge, dass Canadi das hinbekommen wird, aber der Herbst kann noch ein sehr zacher werden, da ist mMn alles drin, vom totalen Absturz bis zur Rehabilitation.

  • Hütteldorf war wohl nixxxxx

    Über Salzburg und Championsleague schimpfen aber ihr Frösche aus Hütteldorf werdet nie Meister solange es Fussball in Salzburg gibt.Es fehlt euch einfach das Geld um wirklich Qualität zu kaufen.Aber immer grosse Töne spucken ich lach mich kaputt.