Die Wiener Austria entschied gestern das 315. Wiener Derby mit 2:1 für sich und baut den Vorsprung auf Rapid Wien somit schon auf fünf... Fanmeinungen der Rapid-Fans nach dem Wiener Derby: “Wir sind rein von der Tagesverfassung abhängig.“
Pin It

SK Rapid Wien - Block West Pyro_abseits.atDie Wiener Austria entschied gestern das 315. Wiener Derby mit 2:1 für sich und baut den Vorsprung auf Rapid Wien somit schon auf fünf Punkte aus. Joker Kevin Friesenbichler erzielte knapp vor Ende der regulären Spielzeit nach einem schönen Assist von Larry Kayode den entscheidenden Treffer. Wir haben uns im Austrian Soccer Board bei beiden Fanlagern umgehört und verraten euch, wie die Fans das Spiel sehen. Wir beginnen bei den Anhängern des SK Rapid Wien.

dingo: Wir haben wie eine Schülermannschaft vor dem 1:2 agiert. Da muss einfach das taktische Foul an der Seite gezogen werden! Die Partie war nicht zu verlieren, Austria ebenso ungefährlich wie wir.

patierich: Gerade heimgekommen, bin sehr enttäuscht. Nach so einer Darbietung in einem Derby kann man nicht zur Tagesordnung übergehen. Über weite Strecken kein Zweikampfverhalten, oft viel zu eindimensional (in der ersten Halbzeit fast schon nulldimensional). Ich hab die Austria nicht wesentlich stärker gesehen als uns, dennoch war ihr Sieg wohl in Ordnung. Ich stehe nicht an zu gratulieren.

Piro: Schlussendlich eine verdiente Niederlage. Was für eine schwache Darbietung.
Wie kann man nur so abstürzen? Und die Ausrede Doppelbelastung lasse ich nicht gelten. Trotzdem sind wir noch im Rennen. Mal die weiteren Spiele abwarten und dann kann man ein erstes Fazit ziehen. Der Beric-Abgang tut mehr weh als erwartet. Er war aber nicht zu halten.

Varimax: Zehn Minuten Fußball reichen weder gegen WAC noch gegen die Austria.

grubi87: Schlechtes Spiel von uns, aber in Wahrheit dennoch spielerisch als besseres Team verloren!
Wenn man aber meint man muss daheim 60 Minuten abwartend spielen sind wir selbst schuld! Wenn wir uns nicht bald wieder einreißen und anfangen national genauso motiviert aufzutreten, wie international endet die Saison böse.

WorkingPoor: International drehen sie auf, in der Meisterschaft das kollektive Versagen als ob der Titel nicht weiter wichtig wäre. Ich kann und will es nicht verstehen, warum man solche Leistungsschwankungen haben kann. Wir sind wahrlich rein von der Tagesverfassung abhängig. Damit gewinnt man aber keinen Blumentopf, wenn man sich nur auf gute Tage verlässt.

Rotronik: Kommts Leute…. Donnerstag ist es die geilste Mannschaft die wir je hatten und heute ist der Kader und einfach alles was Rapid betrifft scheiße…
Es wird schon wieder besser werden!

Ernesto: Schade, aber leider spielen einige Spieler aktuell unter ihrem Niveau – vor allem in der Offensive. Jelic wieder einmal ein Totalausfall. Keinen einzigen Zweikampf gewonnen und die wenigsten Ballkontakte (eventuell waren´s nur neun in knapp 60 Minuten). Schaub ist seit Wochen oder Monaten ohne wirklichen Akzenten in der Meisterschaft. Keine Ahnung wohin die Reise bei ihm führt. so braucht er an die deutsche Bundesliga gar nicht denken. Hofmann und Kainz waren gut in der Offensive. Leider war Petsos auch nicht so stark wie zuletzt, da war sicher Müdigkeit im Spiel. Wenn man vorne harmlos ist, dann fallen hinten die Tore. Das ist bitter.

Dansch10: Man kann den Burschen nur gratulieren, sie haben 74 Minuten eindrucksvoll gezeigt dass Sie nicht gewinnen wollen und das haben sie schlussendlich auch geschafft. Runde 1 – 6 16 Punkte gemacht, und danach in 7 Runden 5 Mal verloren, wie gibt´s das?

sulza: Wir haben die Austria heute gegen Ende selber stark gemacht. Der Freistoß hat sie nochmals wachgerüttelt. Normalerweise muss man aber in dieser Endphase das Spiel noch drehen.

Quaisar: Leider verdient verloren und dabei war die Austria auch nicht wirklich stark. Hinten manchmal unsicher, vorne nicht vorhanden, das zieht sich die letzten Wochen leider durch. Ohne Kainz würden wir wohl überhaupt nicht mehr in den 16er kommen.

Tribal: Ich mache mir echt Sorgen, ob wir nächste Saison Europacup spielen. Die Negativtendenz ist klar erkennbar. Wenn wir nächsten Spieltag gegen Sturm verlieren, sind wir nur mehr auf Platz 5-6. Einfach unfassbar dieser Absturz.

Teamplayer78: Schade, war ein wenig unglücklich, ein Remis wäre gerechter gewesen. aber hilft nichts. Mit dem WAC-Spiel ist die Leistung nicht vergleichbar. Heute waren wir meiner Meinung nach besser als in Wolfsberg. Das Spiel der Austria zwar auch teilweise irgendwas, aber sehr effizient und defensiv recht solide.

moerli: Ob die Niederlage gerecht war? Ist mir wurscht, denn es liegt alleine an uns DIESE Austria zu schlagen, aber wenn man eine Halbzeit aufs Kämpfen vergisst kann man auch gegen keine besondere Austria verlieren, die derzeit halt Punkte sammelt ohne gut zu spielen.

DER_SCHEMY: Das zweite Tor war an Blödheit echt nicht leicht zu überbieten. Das ist jetzt das dritte Gegentor in den letzten drei Wochen, bei dem wir es nicht schaffen, einen Angriff durch ein Foul zu unterbinden.

Stefan Karger, www.abseits.at

Pin It

Stefan Karger

  • Andreas Heinrichsen

    Ja die austria ist halt besser gewesen .
    Rapid zu dumm , die austria cleverer gespielt würde ich sagen .

  • Gerhard Melichar

    Bin nicht ganz der Meinung des Andreas Heinrichsen! Austria war meiner Meinung nach NICHT besser. Sie haben das Spiel gewonnen. Gewonnen mit 2 „Glückstoren“ würd ich sagen (Eigentor + 1000 Gulden-Schuss). Das 2. Tor war sehr schön – aber nur scharf geschossen. Dass der Ball so schön kommt war eher Zufall. Aber eben gewonnen. Ich vergönne der Austria den Sieg, denn sowas braucht eine Mannschaft (und der Trainer).
    Die Rapidler hätten das Spiel auch gewinnen können, aber so ist´s eben. Das ist eben Fussball!