Die Wiener Austria verpflichtete zuletzt mit Felipe Pires und Petar Filipovic zwei neue Legionäre. Wir haben uns bei den Austria-Fans im Austrian Soccer Board,... Gemischte Gefühle: Austria-Fans über die Neuen Felipe Pires und Filipovic
Pin It

Franz Wohlfahrt - FK Austria Wien_abseits.atDie Wiener Austria verpflichtete zuletzt mit Felipe Pires und Petar Filipovic zwei neue Legionäre. Wir haben uns bei den Austria-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum umgehört und die Meinungen zu den Neuen eingeholt.

Zuerst erkundigten wir uns über die Erwartungshaltung zu Felipe Pires:

stonesour: „Also ohne Kaufoption wäre wirklich ein sehr schlechter Scherz! Unsere Transferpolitik wird wirklich von Jahr zu Jahr beschissener.“

Finlay Mickel: „Laut Homepage ist er also der Gorgon-Ersatz. Bin unzufrieden.“

Xaverl Nick: „Pires war damals bei Liefering einer der stärksten. Hat kurzfristig sogar danach ausgesehen als könne er um die Torschützenkrone mitspielen. Halt wieder ein junger. Aber ok, wird schon passen.“

Bgld.-Veilchen: „Bei Pires gilt dasselbe wie bei Filipovic, auch er hat bereits in Österreich gespielt, spricht Deutsch und ist ein Wunschspieler von Fink. Ich lasse mich (hoffentlich positiv) überraschen. Herzlich Willkommen!“

Aveiro Santos: „Bin gespannt wie er sich bei uns machen wird. Letzten Sommer hat Hoffenheim ja noch 1 Millionen für ihn hingeblättert. Mit seiner Dynamik wird er uns bestimmt helfen können. Mal schauen ob er sein Potenzial bei uns auch abrufen kann. Jedenfalls mit einer offensive Venuto-Kayode-Pires darf man uns auf keinen Fall Rückraum geben – sonst geht’s ab.“

FAKler: „Spielerisch wird er Gorgon schon ersetzen können, nur ob er eine brauchbare Torquote zusammenbringt ist fraglich. Kaufoption wäre auch nicht schlecht, aber da kann man nächstes Jahr auch so verhandeln falls er gut ist.“

UK.: „Die Ver-leichtathletikisierung unserer Offensivabteilung nimmt weiter Formen an.“

Die Meinungen zu Petar Filipovic sehen wie folgt aus:

stonesour: „Soll das jetzt der groß angekündigte neue Abwehrchef sein? Ich dreh gleich am Rad!“

Rickson: „Wenn man so einen als zusätzliche Alternative und vor allem ablösefrei holt, habe ich nix dagegen, aber eine klare Topverstärkung für die Abwehr sieht anders aus. Der ist auch nicht besser als ein Windbichler.“

Finlay Mickel: „Ihr dürft mich gerne zitieren, wenn ich mich irre. Aber Filipovic ist doch bitte „irgendeiner“. Was soll das?“

cmburns: „Ich lass mich überraschen, allerdings wüsste ich gerne was wir mit 10 Ausländern machen bzw. ob wir auf den Topf scheißen.“

Johnny Cut: „Sicher kein Schlechter. Aber ich schätz ihn mal als guten, verlässlichen zweiten Innenverteidiger ein – ähnlich Windbichler, ähnlich Rotpuller. Aber Abwehrchef ist keiner von den dreien. Was ich jetzt so mal sagen kann eine Verstärkung in die Breite. Aber bräuchten wir nicht eine qualitative Verstärkung?“

Bgld.-Veilchen: „Sehr überraschender Transfer, mit Filipovic hat wahrscheinlich niemand gerechnet. Haut mich jetzt ehrlich gesagt nicht vom Hocker, aber wahrscheinlich deshalb, weil er von Ried kommt. Wie schon vorher erwähnt wurde, beim Zyprioten hätten sicher alle gejubelt, obwohl man den überhaupt nicht kennt. Filipovic kennt die Liga, spricht Deutsch und ist ein Wunschspieler von Fink, ganz verkehrt kann dieser Transfer also auch nicht sein.“

manyk: „Filipovic ist mir stets als sehr präsenter, kampfkräftiger Spieler mit unbändigem Einsatz und einem guten Spielverständnis aufgefallen. Er hat immer wieder auch von hinten heraus Angriffe der Rieder eingeleitet. Wenn ich mich recht erinnere, dann hat sein linkes Pratzerl einen ganz schönen Bumms und er probiert es immer wieder auch aus der Distanz. Als Manko ist mir jedoch aufgefallen, dass er sehr Karten-anfällig ist. Zeitweise übertreibt er es mit seinem Einsatz auch immer wieder ein wenig und kassiert dann dementsprechend dafür. Ich denke, dass Petar hier den einen oder anderen Skeptiker sehr positiv überraschen kann bzw. wird.“

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen