abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen... Next Generation (KW 11/2015) | Nachwuchs | Tore von Friedl und Grbic, Assist von Gmeiner
Pin It

ÖFBabseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 11 / 2015
Grün = Kam zum Einsatz
Rot = Kam nicht zum Einsatz

Marco Friedl (FC Bayern U17) Nachwuchscheck - Tor erzielt

LV – 17 Jahre – 20 Spiele – 3 Tore

Beim U17-Spiel zwischen Unterhaching und Bayern München kam Marco Friedl nicht nur von Beginn an zum Einsatz, sondern erzielte auch den Treffer der Münchner. Die U17 des FCB verlor allerdings mit 1:2 und Friedl wurde nach 51 Minuten ausgewechselt. Beim darauffolgenden 1:1 gegen die U17 von Eintracht Frankfurt stand Marco Friedl nicht im Kader der Bayern – er war angeschlagen.

Michael Lercher (SV Werder Bremen U19)

LV – 19 Jahre – 14 Spiele – 4 Tore – 1 Assist

Die U19 von Werder Bremen musste am vergangenen Wochenende eine 2:4-Niederlage gegen die Alterskollegen des VfL Wolfsburg einstecken. Michael Lercher kam dabei über die volle Spieldauer als Linksverteidiger zum Einsatz.

Alexander Schlager (RB Leipzig U19)

TW – 19 Jahre – 12 Spiele

Auch beim 1:0-Auswärtssieg der Leipziger U19 gegen Holstein Kiel stand Alexander Schlager in der Startformation der A-Junioren seines Klubs. Es war bereits das vierte Mal im 12.Spiel, dass Schlager seinen Kasten sauber hielt.

Patrick Hasenhüttl (VfB Stuttgart U19)

ST – 17 Jahre – 6 Spiele

Diesmal keine Schnupperstunde für Patrick Hasenhüttl in der U19 des VfB Stuttgart. Beim 3:3 gegen die A-Junioren von Bayern München stand er zwar im Kader der Schwaben, kam aber zu keinem Einsatz.

Fabian Gmeiner (VfB Stuttgart U19) Nachwuchscheck - Assist erzielt

ZM – 18 Jahre – 12 Spiele – 1 Tor – 1 Assist

Fabian Gmeiner wurde hingegen im selben Spiel nach 34 Minuten eingewechselt und bereitete später das zwischenzeitliche 3:1 für die jungen Stuttgarter vor. Es war sein erster Saison-Assist.

Adrian Grbic (VfB Stuttgart U19) Nachwuchscheck - Tor erzielt

ST – 18 Jahre – 14 Spiele – 10 Tore – 1 Assist

Seinen zehnten Saisontreffer steuerte Adrian Grbic bei: Der Mittelstürmer sorgte nach 37 Minuten für das 1:1 der Stuttgarter U19 und spielte in weiterer Folge durch.

Marcel Canadi (Mönchengladbach U19)

OM – 17 Jahre – 3 Spiele

Auch beim 3:1-Auswärtssieg der Gladbacher U19 beim Bonner SC stand Marcel Canadi nicht im Kader seines Teams. Auch in der U17, für die Canadi ebenfalls spielberechtigt wäre, kommt der Sohn von Altach-Coach Damir Canadi nicht zum Einsatz. Dies ist jedoch so geplant, weil es für den Offensivspieler einen Rückschritt darstellen würde.

Lucas Bundschuh (SC Freiburg U19)

TW – 18 Jahre – 13 Spiele

Der Vorarlberger Torhüter Lucas Bundschuh stand beim 2:0-Sieg der Freiburger U19 gegen die Frankfurter Eintracht wieder zwischen den Pfosten. Bereits zum sechsten Mal im 13.Saisonspiel hielt der einstige U17-Teamspieler dabei seinen Kasten sauber.

Johannes Kreidl (Hamburger SV U19)

TW – 18 Jahre – 14 Spiele – 1 Spiel für HSV II

Auch beim 1:2 der Hamburger SV U19 gegen Hansa Rostock stand Johannes Kreidl nicht im Kader des HSV.

Timo Friedrich (Hannover 96 U17)

ZM – 17 Jahre – 14 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Beim 2:0-Erfolg der Hannover 96 U17 gegen Hertha BSC wurde Timo Friedrich erst wenige Minute vor dem Ende eingewechselt, um das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Die Niedersachsen spielten eine Halbzeit lang in Unterzahl.

Stefan Bergmeister (1.FC Nürnberg U19)

DM – 18 Jahre – 17 Spiele – 0 Tore – 1 Spiel für Nürnberg II

Gegen die U19 des FC Augsburg holten die A-Junioren des „Club“ nur ein 1:1. Stefan Bergmeister kam im 4-4-2 der Nürnberger erneut von Beginn an als Sechser zum Einsatz. Kapitän war der Salzburger natürlich ebenfalls wieder. Diesmal spielte der Defensivmann allerdings auch durch, nachdem er in den letzten Wochen immer wieder ausgewechselt wurde – so zum Beispiel in der Vorwoche wegen einer akuten Rotgefährdung.

Tim Müller (FSV Mainz 05 U19)

ZM – 18 Jahre – 18 Spiele – 0 Tore – 5 Assists

Eine schwierige Partie durchlebte Tim Müller mit der U19 des FSV Mainz 05. Der gebürtige Mainzer stand als Achter in der Startaufstellung seines Klubs, der bereits nach wenigen Sekunden führte. Nach einer gelben Karte rotgefährdet wurde Müller zur Pause ausgewechselt – da stand es noch 1:1. Später sah jedoch einer von Müllers Mitspielern die rote Karte und die Mainzer U19 unterlag den Alterskollegen aus Hoffenheim mit 1:4.

Christopher Cvetko (Bolton Wanderers U18)

ZM – 17 Jahre – 20 Spiele – 2 Tore – 1 Assist

Christopher Cvetko spielte am Wochenende durch, als es ans Akademieduell zwischen den Potters und den Trotters ging. Bolton musste sich Stoke City mit 0:2 geschlagen geben.

Renny Smith (FC Arsenal U18)

ZM – 18 Jahre – 13 Spiele – 0 Tore (4/0/0 für Arsenal Reserves)

Als Rechtsverteidiger fand Renny Smith mal wieder Platz in der U21-Mannschaft der Gunners. Beim zähen 0:0 gegen die Blackburn Rovers spielte Smith in der Viererkette der Londoner durch und kam damit zu seinem vierten Einsatz für die Reserve-Elf.

Anes Omerovic (Aston Villa U18)

DM – 16 Jahre – 3 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Ob Anes Omerovic bei der 1:3-Niederlage der Aston Villa U18 bei Leicester City zum Einsatz kam, ist uns bisher nicht bekannt.

Philipp Lienhart (Real Madrid Juvenil A)

IV – 18 Jahre – 19 Spiele für Juvenil A – 3 Spiele für Real Madrid C – 1 Tor

Real Madrids U19-Mannschaft pirscht sich weiter an den Tabellenführer Rayo Vallecano heran: Gegen den CD Diocesano gab es einen 2:0-Auswärtssieg, bei dem Philipp Lienhart in der Innenverteidigung durchspielte. Es war bereits Lienharts 19.Einsatz für die „Juvenil A“ der Königlichen. Lienhart ist nur von Rapid ausgeliehen und machte bisher bei zahlreichen Einsätzen durchaus Eigenwerbung, darf also weiter von einem fixen Vertrag in Spanien träumen.

Daniel Mandl, abseits.at

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen