abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 22 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in der Kampfmannschaft... Next Generation (KW 44/2016) | 1. und 2. Ligen | Königsblaue Sternstunde für Schöpf
Pin It

FC Schalke 04 - Wappen mit Farben_abseits.at

abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 22 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in der Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 44 / 2016
Grün = Spieler kam zum Einsatz
Rot = Spieler kam nicht zum Einsatz

Marcel Sabitzer (RB Leipzig)

ST – 22 Jahre – 9 Spiele – 3 Tore – 3 Assists

Beim 3:1-Heimsieg der Leipziger Bullen gegen den FSV Mainz 05 spielte Marcel Sabitzer als Rechtsaußen in einem sehr offensiv ausgerichtetem 4-4-2-System durch.

Alessandro Schöpf (FC Schalke 04) Nachwuchscheck - Tor erzielt Nachwuchscheck - Tor erzielt

OM – 22 Jahre – 7 Spiele – 2 Tore

Erste echte Sternstunde für Alessandro Schöpf auf Schalke! Die Knappen besiegten Werder Bremen am vergangenen Wochenende mit 3:1, wobei Schöpf in einem 3-5-2 als Rechtsaußen spielte und die beiden Treffer zum 1:0 und zum 3:1 erzielte.

Michael Gregoritsch (Hamburger SV)

ST – 22 Jahre – 8 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Hamburg-Legionär Michael Gregoritsch spielte beim glatten 2:5 gegen Borussia Dortmund als linker Mittelfeldspieler in einem defensiv ausgerichteten 5-4-1, das eher eine Art 5-2-2-1 war, durch. Nach dem Spiel sorgte der 22-Jährige für Gesprächsstoff, indem der Sohn des U21-Teamtrainers in den Katakomben Mario Götze nachlief, um dessen Trikot zu ergattern.

Florian Grillitsch (SV Werder Bremen)

ZM/DM – 21 Jahre – 10 Spiele

Bei der bereits erwähnten 1:3-Niederlage der Bremer auf Schalke spielte Florian Grillitsch durch. Diesmal allerdings etwas offensiver, also als Achter anstatt als Sechser, weil hinter ihm der Ex-Rapidler Thanos Petsos zum Einsatz kam.

Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)

DM – 22 Jahre – 2 Spiele

Der defensive Mittelfeldspieler Christian Gartner ist leider schon wieder verletzt. Derzeit zwingt ihn eine Schienbeinverletzung zum Zusehen und er dürfte erst wieder im Laufe des Novembers fit werden.

Dominik Wydra (VfL Bochum)

ZM – 22 Jahre – 4 Spiele

Bei der 1:2-Niederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth spielte Dominik Wydra von Beginn an für die Bochumer. Interessanterweise spielte der U21-Teamkapitän nicht im zentralen Mittelfeld, sondern auf der für ihn ungewöhnlichen Position eines Rechtsverteidigers.

Philipp Mwene (1.FC Kaiserslautern)

RV – 22 Jahre – 12 Spiele

Einmal mehr spielte Philipp Mwene beim 1.FC Kaiserslautern, der am vergangenen Wochenende mit 1:0 gegen Union Berlin gewann und sich im Aufwind befindet, durch. Weiterhin verpasste Mwene keine Minute für die Roten Teufel. Er spielte wie gewohnt in der rechten Verteidigung und sah seine bereits vierte gelbe Karte in dieser Saison.

Ylli Sallahi (Karlsruher SC)

LV – 22 Jahre – 5 Spiele

Der KSC verlor am Wochenende mit 1:2 beim 1.FC Heidenheim. Ylli Sallahi wurde zur Pause anstelle des verletzten Kempe eingewechselt und spielte fortan auf seiner angestammten Position als Linksverteidiger.

Lukas Gugganig (SpVgg Greuther Fürth)

IV – 21 Jahre – 1 Spiel (4/0/0 für Greuther Fürth II)

Erneut kam Lukas Gugganig nur in der zweiten Mannschaft der Fürther zum Einsatz. Beim 1:3 gegen Seligenporten in der Regionalliga spielte er als Innenverteidiger durch und sah Gelb.

Martin Rasner (1.FC Heidenheim)

DM – 21 Jahre – 5 Spiele

Martin Rasner fällt momentan verletzt aus und stand daher nicht im Matchkader des 1.FC Heidenheim.

Ivan Lucic (Bristol City)

TW – 21 Jahre

Erstmals saß Ivan Lucic in einem Ligaspiel auf der Bank seines neuen Klubs Bristol City. Beim 0:2 gegen Brighton & Hove Albion war er zweiter Keeper seines Teams.

Petar Zivkov (Vicenza Calcio)

ZM/LV – 21 Jahre – 3 Spiele

Zum dritten Mal spielte Petar Zivkov für den italienischen Zweitligisten Vicenza durch. Beim 1:0-Auswärtssieg in Trapani spielte er als linker Mittelfeldspieler in einem eher defensiv ausgerichteten 3-5-2-System über 90 Minuten und sah die gelbe Karte.

Renny Smith (Vicenza Calcio)

RV/DM – 20 Jahre – 1 Spiel

Zu seinem Debüt für Vicenza kam Renny Smith. Der Anglo-Österreicher wurde nach 77 Minuten für einen offensiven Spieler eingewechselt, um das Ergebnis abzusichern.

Tomasz Zajac (Korona Kielce)

ST/RA – 21 Jahre – 6 Spiele

Beim 3:1-Sieg bei Termalica wurde Tomasz Zajac in der Nachspielzeit eingewechselt.

Johannes Kreidl (Kuopio PS)

TW – 20 Jahre – 24 Spiele

In Finnland ist die Saison bereits vorbei. Johannes Kreidl belegte mit seinem Leihverein Kuopio PS den siebten Endrang. Es ist geplant, dass Kreidl, der in Finnland Stammkeeper war, im Winter zum Hamburger SV zurückkehrt.

Viktor Stevanovic (NK Zavrc)

RV/RM – 19 Jahre

Seit seinem Wechsel zum slowenischen Verein NK Zavrc stand Viktor Stevanovic noch nicht im Kader seines Teams.

Kubilay Yilmaz (1.SC Znojmo)

ST – 20 Jahre – 3 Spiele

Bei der 0:2-Heimniederlage gegen Frydek-Mistek spielte Kubilay Yilmaz von Beginn an als Mittelstürmer. Yilmaz wurde nach 69 Minuten beim Stand von 0:1 ausgewechselt.

Daniel Mandl, abseits.at

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen