Die richtig großen Transfers wird’s erst um die bzw. nach der Europameisterschaft geben, aber schon jetzt gibt es Tag für Tag interessante Übertritte, die... RB Salzburg holt Top-Mann von St.Pauli, Absteiger Gugganig wechselt nach Fürth
Pin It

_Oscar Garcia 2 - Red Bull SalzburgDie richtig großen Transfers wird’s erst um die bzw. nach der Europameisterschaft geben, aber schon jetzt gibt es Tag für Tag interessante Übertritte, die die Weichen für die neue Saison stellen. Diese Transfers  gingen in den letzten Tagen über die Bühne.

Lukas Gugganig

IV, 21, AUT | FSV Frankfurt – > SpVgg Greuther Fürth

Trotz des Abstiegs des FSV Frankfurt bleibt Lukas Gugganig in der zweiten deutschen Bundesliga. Der 21-jährige Innenverteidiger wechselt zur SpVgg Greuther Fürth. In der vergangenen Saison war der U21-Nationalspieler zu 25 Einsätzen in der Liga für die Frankfurter gekommen und hatte dabei zwei Treffer erzielt. In Fürth unterschrieb Gugganig einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

Hiroshi Kiyotake

OM, 26, JAP | Hannover 96 – > FC Sevilla

Dem Europa-League-Sieger FC Sevilla glückte ein Schnäppchenkauf in Niedersachsen. Der japanische Teamspieler Hiroshi Kiyotake kommt um sechs Millionen Euro von Bundesligaabsteiger Hannover 96. In der Abstiegssaison hatte der 26-Jährige fünf Tore und sechs Assists für Hannover beigesteuert. Zuletzt hatten auch Hertha BSC, Hoffenheim, der HSV und Werder Bremen Interesse am Offensivspieler geäußert.

Raphael Dwamena

ST, 20, GHA | FC Liefering – > SC Austria Lustenau

Nachdem er wohl keine realistische Chance hat, sich in die erste Mannschaft von Red Bull Salzburg zu spielen, verlässt der ghanaische Angreifer Raphael Dwamena das Red-Bull-Farmteam Liefering und wechselt nach Lustenau. Der Ghanaer, der in der abgelaufenen Spielzeit sechs Treffer erzielen konnte, soll den zu St.Gallen abgewanderten Seifedin Chabbi ersetzen. Auch die Admira soll an einer Verpflichtung des 20-Jährigen interessiert gewesen sein. Der SC Austria Lustenau stattete nicht nur den Angreifer mit einem Zweijahresvertrag aus, sondern verlängerte indes auch die Verträge von Mario Bolter und Pius Grabher um je ein weiteres Jahr.

Marc Rzatkowski

ZM, 26, GER | FC St.Pauli – > Red Bull Salzburg

Mit dem laufstarken Bochumer Marc Rzatkowski verpflichtete Red Bull Salzburg einen der besten zentralen Mittelfeldspieler der zweiten deutschen Bundesliga. Der 26-Jährige spielte zuletzt drei Jahre für den FC St.Pauli und erzielte in der Saison 2015/16 sieben Tore und sechs Assists für die Hamburger. Rzatkowski erhielt einen Vertrag bis 2020 und soll wohl gleich mehrere Spieler gleichzeitig ersetzen: Yasin Pehlivan verlässt die Salzburger nach nur einem halben Jahr wieder, Benno Schmitz wurde auch immer wieder auf der Sechs eingesetzt und wie es mit dem langzeitverletzten Reinhold Yabo weitergeht, steht weiterhin in den Sternen…

Bernd Gschweidl

ST, 20, AUT | SKN St.Pölten – > SC Wiener Neustadt

In den U19- und U20-Nationalmannschaften Österreichs präsentierte sich Bernd Gschweidl stark und erfolgreich – im Klub hat er sein Glück noch nicht gefunden. Beim SV Grödig blieb er weitgehend Reservist und auch beim Aufsteiger aus St.Pölten konnte er sich nicht richtig durchsetzen. Zumindest in der nächsten Saison wird der Niederösterreicher für den SC Wiener Neustadt auf Torjagd gehen. Vertragsdetails wurden bisher nicht bekannt.

Benjamin Rosenberger

RM, 19, AUT | SK Sturm Graz – > Wolfsberger AC (leihweise)

Für die Kampfmannschaft des SK Sturm Graz bestritt Benjamin Rosenberger bisher erst drei Partien in der Bundesliga. Trotzdem wurde der Vertrag des 19-Jährigen noch einmal um ein Jahr verlängert, womit Rosenberger nun bis 2017 plus Option an Sturm gebunden ist. Allerdings wird der rechte Mittelfeldspieler für dieses Vertragsjahr an den WAC verliehen, wo er Spielpraxis sammeln soll. Wenn sein Engagement im Lavanttal erfolgreich ist, kann Sturm die Option ziehen und ihn zumindest für die Saison 2017/18 wieder nach Graz zurückholen.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen