Im ersten Halbfinalhinspiel der Champions League kommt es mit Manchester City gegen Real Madrid zu einem englisch-spanischen Schlager. abseits.at blickt auf die Partie. Manchester... Vorschau zum Champions-League-Halbfinale 2016 – Teil 1 der Hinspiele
Pin It

_Manchester City - Wappen, LogoIm ersten Halbfinalhinspiel der Champions League kommt es mit Manchester City gegen Real Madrid zu einem englisch-spanischen Schlager. abseits.at blickt auf die Partie.

Manchester City – Real Madrid

Letztes direktes Duell: 1:1 und 2:3 (Champions-League-Gruppenphase 2012/13)
TV: Sky Sport, SRF 2

Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen in Sachen Halbfinal-Erfahrung in der Königsklasse kaum sein, wenn Manchester City zum Hinspiel Real Madrid empfängt.

Während es für Manchester City nach dem Weiterkommen gegen Paris Saint-Germain die erste Halbfinal-Teilnahme in der Champions League ist, steht Real, das im Viertelfinale Wolfsburg eliminierte, bereits zum 27. Mal in der Runde der letzten Vier – ein schöner Rekord. Die Madrilenen schafften es anschließend 13 Mal ins Finale, ebenso oft war im Halbfinale jedoch auch Endstadion.

Auf europäischer Ebene stand Manchester City zuvor nur zwei Mal in einem Halbfinale. In der Saison 1969/70 setzten sich die Briten im Cup der Cupsieger mit 5:2 gegen den Schalke 04 durch, ein Jahr später mussten sie sich erneut im Halbfinale desselben Wettbewerbs nach Hin- und Rückspiel Chelsea mit 0:2 geschlagen geben.

Für Real Madrid ist es bereits die 32. Teilnahme an einem Halbfinale in einem europäischen Klubwettbewerb. Die Bilanz: 17 Mal weitergekommen, 14 Mal ausgeschieden. Obwohl die Madrilenen aktuell zum sechsten Mal in Folge im Champions-League-Halbfinale stehen, schafften sie es dabei nur einmal ins Finale – 2013/14 gegen Bayern München. Im Anschluss gewannen sie den Titel zum zehnten Mal.

Manchester City hat in der aktuellen Champions-League-Saison drei von fünf Heimspielen gewonnen. Einmal gab es ein Remis und am ersten Spieltag eine 1:2-Niederlage gegen Juventus Turin. Die beiden bisherigen Saisonspiele gegen einen Vertreter der Primera Division wurden positiv bestritten. Zuhause schlug City den FC Sevilla mit 2:1, und in Andalusien gab es einen 3:1 Auswärtserfolg. Citys Heimbilanz gegen spanische Mannschaften steht bei drei Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen. Beide Heimpleiten erfolgten gegen Reals Erzrivalen Barcelona.

Real Madrid hat seinerseits die letzten drei Auswärtspartien auf englischem Boden gewonnen: Gegen Tottenham Hotspur (1:0, 2010/11), Manchester United (2:1, 2012/13) und Liverpool (3:0, 2014/15). Die Königlichen sind seit der 0:4-Auswärtspleite bei Liverpool im Achtelfinal-Rückspiel der Saison 2008/09 (ihre höchste Niederlage in der Champions League) seit acht Spielen gegen Teams aus England ungeschlagen.

Ein brisantes Wiedersehen gibt es für City-Coach Manuel Pellegrini, der in der Saison 2009/10 Cheftrainer bei Real war. Obwohl er einen klubinternen Rekord von 96 Punkten in der spanischen Liga erreichte, wurde der Chilene am Ende der Saison durch José Mourinho ersetzt, da es trotz des Rekordes nur zu Platz zwei hinter Barcelona gereicht hatte. Sein Team wurde zudem im Achtelfinale der Champions League von Olympique Lyon besiegt und im spanischen Pokal von Drittligist Alcorcón ausgeschaltet.

Am Wochenende gab es für beide Mannschaften gelungene Generalproben. Manchester City fegte über Marko Arnautovic‘ Stoke mit 4:0 hinweg und verbesserte sich damit auf den dritten Tabellenplatz, der in der nächsten Saison zur direkten Teilnahme an der Champions League berechtigen würde. Real kam indessen bei Rayo Vallencano zu einem mühsamen 3:2-Erfolg. Die Madrilenen rangieren in der Primera Division drei Spieltage vor Saisonende einen Zähler hinter dem punkgleichen Führungsduo Barcelona/Atletico Madrid.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Manchester City und Real Madrid findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Pin It