Die Elf des 7. Spieltages kommt gänzlich ohne Spieler der Top-Klubs aus und präsentiert sich diesmal eher als eine Underdog-Auswahl. Diskussion ausdrücklich erwünscht Torhüter... Deutschland: Die Elf des siebten Spieltags 2016/17
Pin It

_Zlatko Junuzovic - Werder Bremen, ÖFBDie Elf des 7. Spieltages kommt gänzlich ohne Spieler der Top-Klubs aus und präsentiert sich diesmal eher als eine Underdog-Auswahl. Diskussion ausdrücklich erwünscht

Torhüter

Rune Jarstein (Hertha BSC): Sicherte seiner Mannschaft mit tollen Paraden und einem gehaltenen Elfmeter den Punkt gegen Dortmund.

Abwehr

Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt): Nicht nur defensiv bester Frankfurter gegen Bayern. Bereitete zudem den Ausgleich zum 2:2 vor.

Emir Spahic (Hamburger SV): Der Bosnier ist der absolute Führungsspieler in der HSV-Abwehr und war einer der Garanten dafür, dass seine Mannschaft gegen Gladbach ohne Gegentor blieb.

Bernado (RB Leipzig): Der junge Brasilianer wurde eigentlich für die Innenverteidigung verpflichtet, überzeugt als Ersatz für den verletzten Lukas Klostermann aber bisher auch als rechter Außenverteidiger. Agierte gegen Wolfsburg defensiv souverän und setzte auch offensiv immer wieder Akzente.

Mittelfeld

Emil Forsberg (RB Leipzig): Von Wolfsburg nicht in den Griff zu bekommen, erzielte der Schwede das Tor des Tages und sicherte seiner Mannschaft so den verdienten Sieg. Beim Elfmeter scheiterte er jedoch kläglich.

Zlatko Junuzovic (Werder Bremen): Beim Sieg über Leverkusen nicht nur Antreiber und Chef im Bremer Mittelfeld, sondern Torschütze zum 1:0.

Daniel Baier (FC Augsburg): Überzeugte gegen Schalke nicht nur kämpferisch und läuferisch, er erzielte zudem den so wichtigen Ausgleich für sein Team.

Yunus Malli (1. FSV Mainz 05): Überragend im Spiel gegen Darmstadt. Verwandelte einen Elfmeter, bereitete vier Schüsse seiner Mannschaft vor und kam selbst zu 4 Abschlüssen.

Angriff

Anthony Modeste (1. FC Köln): Das Gesicht der momentanen Kölner Erfolgsstory. Mr. Effizient gelangen gegen Ingolstadt erneut zwei Tore, was sein Trefferkonto auf insgesamt 7 hochschraubt – Ligaspitze!

Sandro Wagner (TSG 1899 Hoffenheim): War beim 2:1-Erfolg über Freiburg der auffälligste Offensivspieler. Er schoss viermal auf das Freiburger Tor, gewann sieben Luftduelle und erzielte nebenbei noch das 1:0.

Ousmane Manneh (Werder Bremen): Das 19-jährige Kraftpaket überzeugte nicht nur durch den Siegtreffer im Spiel gegen Leverkusen, sondern scheute auch keinen Zweikampf und gab vier Torschüsse ab.

Ral, abseits.at

Pin It