Nach eineinhalb Jahren beim FC Nürnberg wechselte Alessandro Schöpf zum FC Schalke 04. Der 21-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2019 und befindet sich bereits... Schalke-Fans über Alessandro Schöpf: „Diese Art Transfers brauchen wir“
Pin It

FC Schalke 04 - Wappen mit Farben_abseits.atNach eineinhalb Jahren beim FC Nürnberg wechselte Alessandro Schöpf zum FC Schalke 04. Der 21-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2019 und befindet sich bereits im Trainingslager bei der Mannschaft in Orlando. Beim ersten Testspiel gegen die Fort Lauderdale Strikers gelang dem zur Halbzeit eingewechselten Neuzugang gleich ein Assist. Nach dem Führungstreffer von Franco di Santo bereitete der Österreicher in der 57. Minute den zweiten und letzten Treffer der Partie durch Leroy Sane vor. Wir haben uns in deutschen Diskussionsforen umgehört, was die Schalke-Fans von ihrem neuen Mittelfeldspieler halten.

Bevor wir uns aber den Fanmeinungen widmen, wollen wir uns noch ansehen, wie der Sportvorstand des 1. FC Nürnberg Andreas Bornemann und Alessandro Schöpf selbst diesen Transfer kommentierten:

Andreas Bornemann: „Alessandro ist allerdings mit dem klaren Wunsch auf uns zugekommen, diese Chance wahrnehmen zu wollen. Aufgrund der vertraglichen Situation, den Spieler im Sommer zu deutlich schlechteren Bedingungen abgeben zu müssen und weil Schalke sich nochmal deutlich auf uns zu bewegt hat, müssen wir in so einem Fall dann auch die weitere Konsolidierung des Vereins im Auge behalten. Deshalb haben wir dem Transfer letztlich zugestimmt. Wir wünschen Schöpfi für die Zukunft alles Gute.“

Alessandro Schöpf: „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, weil ich mich hier in Nürnberg und beim Club immer wohl gefühlt habe. Ich wünsche dem Verein, der Mannschaft und den tollen Fans für die Rückrunde alles Gute.“

Die Meinungen der Schalke-Fans:

Kompetenzsimulant: „Herzlich Willkommen, Alessandro Schöpf. Ich habe ein gutes Gefühl und freue mich.“

Monez: „Bin eher skeptisch, nicht wegen der Rückennummer, sondern weil er noch nie Bundesliga gespielt hat. Aber er ist wahrscheinlich eher ein Vorgriff für nächste Saison.“

Schalker Junge: „Herzlichen willkommen, junge Talente sehe ich immer gerne. Bin mir aber nicht sicher, ob er uns direkt weiterhelfen kann. Ein bisschen mehr Erfahrung im Winter wäre mir lieber gewesen.“

Nil-le: „Tut mir richtig weh, verdrücke echt eine Träne wenn ich dran denke was wir dem “Glubb“ damit an fußballerischer Hoffnung auf den Wiederaufstieg nehmen. Auch wenn ich die sechs Millionen als durchaus gerecht ansehe und Schöpf für eine Granate halte, Horst, damit hast du einigen Nürnbergern und sicherlich auch dem ein oder anderen Schalker weh getan.“

Tobi: „Freut mich sehr, ein Spieler mit großer Perspektive. Hoffe, man gibt ihm hier die Zeit, sich zu entwickeln.“

Wolfram Wuttke: „Der Schalker Jugendwahn geht weiter. Mir gefällt das.“

mopskopf: „Bin gespannt, allerdings irgendwie auch skeptisch. Die Ablösesumme ist mir definitiv zu hoch, aber da bin ich halt „Old School“.“

schalkomat2: „Der Kader wird auf Wertsteigerung und Nachhaltigkeit ausgelegt. Das ist unsere einzige Option für die mittlere Zukunft – egal ob Schöpf sofort zünden wird oder nicht. Diese Art Transfers brauchen wir. Hoffentlich klappt´s bei ihm und er kann was, mehr kann man jetzt eh nicht machen.“

Phil91: „Freue mich, dass wir den Jungen überzeugen konnten den (hoffentlich) nächsten Karriereschritt bei uns zu machen. Fand ihn beim Club schon immer auffällig. Der Junge hat ein sehr gutes Spielverständnis, mit der Technik muss er sich auch nicht verstecken und zudem ist er noch torgefährlich. Seine Leistungen in der Vergangenheit lassen darauf hoffen, dass er auch bei uns seine Qualitäten einbringen kann. Ich hoffe, dass er, wie auch die anderen jungen Spieler in unseren Reihen, auf die nötige Spielpraxis kommt, um sich zu entwickeln. Er hat aber enorme Konkurrenz im Mittelfeld – aber Konkurrenz belebt das Geschäft.“

wupperschalker: „Herzlich Willkommen in Gelsenkirchen, Alessandro Schöpf. Die Verpflichtung von Schöpf ist für die Breite des Kaders sicherlich gut und man kann ihn auch mal bringen, wobei man von ihm erstmal natürlich nicht allzu viel erwarten sollte. Er scheint schon technisch versiert und stark zu sein, bringt Talent mit und hat auch weitere gute Eigenschaften. Die kolportierte Ablösesumme ist aber schon ordentlich für einen Spieler, der aus der 2.Liga kommt, aber vielleicht noch in Ordnung. In erster Linie ist die Verpflichtung aber wohl für die weitere Zukunft gedacht.“

EmreColak52: „Willkommen auf Schalke. Hoffentlich wird er sich bei uns entwickeln und langfristig ein wichtiger Bestandteil des Kaders sein. Erstmal sollte man aber nicht allzu große Erwartungen haben, da er noch jung ist und noch keine Bundesliga-Erfahrung hat. Bin gespannt, wie Breitenreiter mit ihm plant. Hoffe er kann sich durch gute Trainingsleistungen ordentlich empfehlen.“

JD2161096: „Ich denke, er wird erstmal ein Rotationsspieler sein, der oft eingewechselt wird. In unserer Offensivreihe hinter den Spitzen haben Meyer, Sané und Choupo-Moting die Nase vorn, aber wir hatten zuletzt wenig Optionen um mal zu rotieren und gerade Sané wirkte gegen Ende der Hinrunde überspielt. Mit Belhanda und Schöpf kommen nun zwei neue Optionen dazu.
Perspektivisch traue ich ihm einen Stammplatz zu, aber dafür muss man natürlich abwarten welche Bewegung im Sommer in den Kader kommt.“

Schwalben-King: „Alles in allem hängt es von Schöpf selbst ab, ob er spielt. Wenn er leistungstechnisch explodiert, dann führt kein Weg an ihm vorbei. Wenn nicht, dann halt nicht. Schalke ist kein Verein für mittelmäßige Spieler. Aber ich gehe mal nicht davon aus, dass er so einer ist.“

Frechinho: „Ich sehe in ihm kurzfristig keinen Stammspieler, aber eine super Alternative im Kader und sollten wir wirklich mit vielen zentralen Spielern in der Rückrunde spielen dann wird auch ein Schöpf auf seine Einsatzzeiten kommen und sich weiterentwickeln.“

Alle Fanmeinungen stammen von schalker-block5.de und transfermarkt.de

Stefan Karger, www.abseits.at

Pin It

Stefan Karger