Am Montag stehen bei der Europameisterschaft drei Spiele auf dem Programm. Abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partien ein. Spanien – Tschechien... Europameisterschaft 2016: Der vierte Spieltag
Pin It

_EURO 2016 3Am Montag stehen bei der Europameisterschaft drei Spiele auf dem Programm. Abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partien ein.

Spanien – Tschechien | Gruppe D

Toulouse, Stadium de Toulouse (41.000)

15:00 Uhr

ORFeins und ARD live

Statistik:

Letztes Aufeinandertreffen in Pflichtspielen: 2:0 (Qualifikation Europameisterschaft 2012, Prag)

Head-to-Head: 7-2-7

Mögliche Aufstellungen:

Spanien: De Gea – Juanfran, Piqué, Sergio Ramos, Jordi Alba – Busquets – Vazquez, Iniesta, Thiago, Nolito – Aduriz

Trainer: Vicente del Bosque (ESP)

Tschechien: P. Cech – Gebre Selassie, Sivok, Kadlec, Limbersky – Plasil, Darida – Skalak, Rosicky, Krejci – Necid

Trainer: Pavel Vrba (CZE)

Spanien gelang es 2012 als erstem Team, den EURO-Titel zu verteidigen. Nun peilen die Iberer in Frankreich den dritten Triumph in Folge an.

In der Qualifikation gewann Spanien die letzten acht Spiele, ohne auch nur ein Gegentor zu kassieren. Die einzige Niederlage setzte es zu Beginn der Qualifikation in der Slowakei.

Tschechien hat sich seit der Unabhängigkeit des Landes für jede EURO-Endrunde qualifiziert. 1976 gelang als Tschechoslowakei der Titelgewinn.

Zwei Tipps zum Spiel findet auf der Seite wettbasis.com und zwar hier und hier.

Irland – Schweden | Gruppe E

Saint-Denis, Stade de France (81.000)

18:00 Uhr

ORFeins und ARD live

Statistik:

Letztes Aufeinandertreffen in Pflichtspielen: 1:2 (Qualifikation Weltmeisterschaft 2014, Dublin)

Head-to-Head: 3-2-5

Mögliche Aufstellungen:

Irland: Randolph – Coleman, Keogh, O’Shea, S. Ward – Walters, Whelan, J. McCarthy, Brady – Hoolahan – S. Long

Trainer: Martin O’Neill (NIR)

Schweden: Isaksson – Lustig, Johansson, Granqvist, Martin Olsson – Larsson, Lewicki, Källström, Forsberg – Berg, Ibrahimovic

Trainer: Erik Hamrén (SWE)

Irland nimmt zum dritten Mal an der EURO teil, hat die Gruppenphase aber noch nie überstanden. Vor vier Jahren gingen alle drei Spiele verloren.

Zwar hat Irland bislang drei Mal gegen Schweden gewonnen, allerdings noch nie in Pflichtspielen.

Schweden nimmt zum fünften Mal in Folge an der EURO-Endrunde teil, zum sechsten Mal insgesamt. Nach dem dritten Platz in der Qualifikationsgruppe mit Österreich setzten sich die Schweden in der Barrage gegen Dänemark durch.

Tipps zur Partie findet ihr auf wettbasis.com, genauer gesagt hier und hier.

Belgien – Italien | Gruppe E

Lyon, Stade de Lyon (58.900)

21:00 Uhr

ORFeins und ARD live

Statistik:

Letztes Aufeinandertreffen in Pflichtspielen: 0:2 (Europameisterschaft 2000, Brüssel)

Head-to-Head: 4-4-13

Mögliche Aufstellungen:

Belgien: Courtois – Alderweireld, Denayer, Vermaelen, Vertonghen – Nainggolan, Witsel – Hazard, De Bruyne, Mertens – R. Lukaku

Trainer: Marc Wilmots  (BEL)

Italien: Buffon – Barzagli, Bonucci, Chiellini – Candreva, Parolo, de Rossi, Giaccherini, El Shaarawy – Eder, Pelle

Trainer: Antonio Conte (ITA)

Belgien nimmt zum ersten Mal seit 2000 an der EURO teil, als man gemeinsam mit den Niederlanden Gastgeber war. Zum Auftakt setzte es damals eine Niederlage gegen Italien.

Italien war neben England, Österreich und Rumänien eines von vier Teams, das die Qualifikation ohne Niederlage überstand.

Vor vier Jahren in Polen und der Ukraine schafften es die Italiener bis ins Finale, wo man sich den übermächtigen Spaniern geschlagen geben musste.

Wie die Experten von wettbasis.com das Spiel tippen, erfahrt ihr hier.

OoK_PS, abseits.at

Pin It