Am Sonntag steht bei der Europameisterschaft die Entscheidung in Gruppe A auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partien ein.... Europameisterschaft 2016: Der zehnte Spieltag
Pin It

_EURO 2016 2Am Sonntag steht bei der Europameisterschaft die Entscheidung in Gruppe A auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partien ein.

Schweiz – Frankreich | Gruppe A

Lille, Stade Pierre Mauroy (50.000)

21:00 Uhr

ATV und ZDF live

Statistik:

Letztes Aufeinandertreffen in Pflichtspielen: 2:5 (Weltmeisterschaft 2014, Salvador De Bahia)

Head-to-Head: 12-9-16

Mögliche Aufstellungen:

Schweiz: Sommer – Lichtsteiner, Schär, Djourou, R. Rodriguez – Behrami, G. Xhaka – Shaqiri, Dzemaili, Mehmedi – Embolo

Trainer: Vladimir Petkovic (BIH)

Frankreich: Lloris – Sagna, Rami, Koscielny, Evra – Cabaye – Sissoko, Matuidi – Coman, Payet – Gignac

Trainer: Didier Dechamps (FRA)

Wie die Experten von wettbasis.com das Spiel tippen, könnt ihr hier, hier und hier sehen.

Rumänien – Albanien | Gruppe A

Lyon, Stade de Lyon (59.000)

21:00 Uhr

ORFeins und SAT.1 live

Statistik:

Letztes Aufeinandertreffen in Pflichtspielen: 1:1 (Qualifikation Europameisterschaft 2012, Tirana)

Head-to-Head: 10-3-2

Mögliche Aufstellungen:

Rumänien: Tatarusanu – Sapunaru, Chiriches, Grigore, Rat – Sanmartean, Hoban – Torje, Stanciu, Stancu – Andone

Trainer: Anghel Iordanescu (ROM)

Verletzt: Filip (muskuläre Probleme), Pintilii (muskuläre Probleme)

Albanien: Berisha – Hysaj, Cana, Mavraj, Agolli – Kace – Roshi, T. Xhaka, Abrashi, Lenjani – Sadiku

Trainer: Giovanni de Biasi (ITA)

Gesperrt: Kukeli

Wie wettbasis.com das zweite Spiel der Gruppe A einschätzt, könnt ihr hier, hier und hier nachlesen.

Tabelle

Frankreich: 6 Punkte (4:1)

Schweiz: 4 Punkte (2:1)

Rumänien: 1 Punkt (2:3)

Albanien: 0 Punkte (0:3)

Frankreich steht bereits im Achtelfinale. Mit einem Punkt gegen die Schweiz gewinnen die Gastgeber die Gruppe.

Die Schweiz hat einen Platz unter den Top-3 sicher und gewinnt die Gruppe mit einem Sieg gegen Frankreich. Platz zwei hat man sicher, wenn Rumänien nicht Albanien schlägt.

Rumänien muss Albanien schlagen, um eine Chance auf das Achtelfinale zu haben. Verliert die Schweiz gegen Frankreich, ist auch der zweite Platz drinnen.

Albanien muss Rumänien schlagen, steigt aber auch dann nur ins Achtelfinale auf, wenn die drei Punkte genug sind, um unter den vier besten Gruppendritten zu sein.

OoK_PS, abseits.at

Pin It