Heute Abend trifft der SK Rapid im Rahmen der Europa League auf den KRC Genk. Im Hinspiel holte der SK Rapid den bisher einzigen... Das sagen die Rapid-Fans vor dem Spiel gegen Genk: „Es sind schon größere Wunder passiert.“
Pin It

Shop_Rapid AwayHeute Abend trifft der SK Rapid im Rahmen der Europa League auf den KRC Genk. Im Hinspiel holte der SK Rapid den bisher einzigen Sieg in der Europa-League-Gruppenphase, allerdings präsentierten sich die Belgier zuhause bis jetzt bärenstark und bezwangen sowohl  Athletic Bilbao, als auch Sassuolo. Wir wollen uns ansehen, was sich die Rapid-Fans von der heutigen Partie erwarten.

flanders: „Wichtiger wie das System wird unser Auftreten werden. Ich will eine Rapid sehen die in Genk ihren Mann steht. Soll heißen aggressiv Zweikämpfe suchen, kompakt stehen und den Gegner überlaufen. So lasch wie in Salzburg braucht man dort nicht auftreten, sonst könnte das ein bitterer Abend werden. Im Europacup sind die Leistungen aber grundsätzlich in Ordnung. Genk ist auch keine Übermannschaft. Ich bin vorsichtig optimistisch.“

Tribal: „Bin schon maximal geil auf die Partie, wird aber wohl leider eine Niederlage werden.“

Schleicha: „Partie 2 unter Canadi. Wie schon gegen Salzburg werden wir meiner Meinung nach leer ausgehen, wenn Genk sein volles Potenzial ausschöpfen kann. Daher kann die Partie auch ähnlich aussehen wie gegen Red Bull – aber das hängt für mich eben stark von der Leistung ab, die Genk auf den Rasen bringt. Sollten die Belgier aber warum auch immer, nicht ihren besten Tag erwischen, sehe ich durchaus Chancen zu punkten. Genk hat übrigens von den letzten 20 Pflichtspielen zu Hause 17 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen geholt. Unter anderem auch die Siege in der EL. Die sind zu Hause eine absolute Macht!“

AbZock3r: „Normalerweise bin ich immer positiv gestimmt. Aber diesmal wäre ich mit einer Niederlage unter vier Toren Differenz bereits nicht unzufrieden.“

Woody: „Meine Hoffnung auf einen Punkt ist eher gering, aber wenn wir eine Chance haben wollen, dann geht´s in meinen Augen nur mit alten Tugenden. komplette Systemänderungen sollten wir uns allenfalls fürs Frühjahr überlegen. Bis dahin gibt´s dann mehr Zeit!“

Picard: „Ah ja, die Europa League gibt es auch noch, leider bin ich überhaupt nicht heiß dafür. In ein paar Wochen ist Gott sei Dank Winterpause, da kann man hoffentlich etwas aufbauen. Das Match heute ist mir relativ egal, denn mit der Unform kommen wir meiner Meinung nach fix nicht weiter.“

Starostyak: „Aufstellung für morgen ist echt schwierig, da viele Spieler nicht in Form oder überspielt sind. Ich würde definitiv mauern, ein Punkt muss das Ziel sein, also 4-2-3-1 ist Pflicht. Leider sind sowohl Szanto als auch Mocinic ordentliche Henderl und Ersatz ist weit und breit keiner in Sicht, deshalb wird´s sehr schwierig. Aufstellung sollte relativ klar sein, maximal der Linksaußen (Traustason, eventuell Szanto, falls Joe in der Mitte agiert, wobei mir das nicht gefallen würde) und der Sturm sind ein Mini-Fragezeichen. Wenn Canadi mehr Zeit gehabt hätte, ein 3-5-2 zu etablieren, würde ich dafür plädieren, da wir dafür eher die Spieler hätten (drei IV, Pavelic und Schrammel als Außenspieler, Grahovac und Mocinic und im Zentrum, davor Schaub und vorne Joe/Kvilitaia), aber das hat null Sinn, in so einem wichtigen Spiel die Abläufe komplett zu ändern. Zuversichtlich bin ich nicht, aber mal sehen, es sind schon größere Wunder als ein Punkt von Rapid in Genk passiert. Die Verletzungen scheißen uns halt ordentlich rein.

valery: „Ein Sieg bringt uns 360000 Euro, gewinnen wir die letzten beiden Spiele, steigen wir auf und haben dann mindestens noch 1,5 Millionen verdient; davon können wir unsere Ex-Trainer eine Weile bezahlen.“

McKenzie: „Unter Canadi herrscht wieder ein gewisses Kribbeln, ein Ausdruck des Vertrauens in unser Trainerteam – gekoppelt mit dem Wissen, dass Genk im Hinspiel alles andere als übermächtig war und dass unsere Jungs es ja eigentlich draufhätten (auch wenn sie dies in letzter Zeit kaum in Szene setzen konnten).“

Valery: „Ein außerordentliches wichtiges Spiel für uns, um unser Budget für die nächsten Jahre abzusichern; hier können wir Geld verdienen und ich hoffe, dass wir punkten, wie, das ist mir völlig egal, ein Punkt muss her, damit wir noch Chancen im letzten Spiel haben.“

_Shop BlockWestRapid Geschenk

Pin It

Stefan Karger