Der SK Rapid trifft heute im Rahmen der Europa-League-Gruppenphase auf die US Sassuolo Calcio. Wir waren neugierig was sich die Fans von dieser Partie... Das sagen die Rapid-Fans vor der EL-Partie gegen Sassuolo: „Angesagte hohe Niederlagen finden selten statt“
Pin It

Shop_Rapid AwayDer SK Rapid trifft heute im Rahmen der Europa-League-Gruppenphase auf die US Sassuolo Calcio. Wir waren neugierig was sich die Fans von dieser Partie erwarten und haben uns deshalb im Austrian Soccer Board umgehört!

Christo: „Ich erwarte ja prinzipiell eine Nuller-Runde für die österreichischen Vereine, aber typisch wäre es natürlich für unsere Spieler, wenn sie international ein völlig anderes Gesicht zeigen.“

sulza: „Wenn wir so spielen wie gegen Altach und Ried fahren die voll über uns drüber.“

Marl95: „Ich werde mir das Spiel im Weststadion geben, dann noch das Heim-Derby und Sassuolo auswärts. Wenn in diesen Spielen keine Änderung bzw. Verbesserung zu sehen ist, war´s das für mich zumindest für heuer. Ist ja unpackbar was die Mannschaft in den letzten Wochen aufführt. Für mich hat aber daran der Trainer eine sehr große Mitschuld.“

Flonaldinho10: „Irgendwie schafft Rapid es seit geraumer Zeit, sich (fast) immer dem Niveau des Gegners anzupassen, im Negativen wie Positiven. Mich würde ein Punktgewinn am Donnerstag nicht großartig überraschen. Sassuolo hat ja glaub ich bisher noch kein EC-Auswärtsspiel gewonnen.“

schleicha: „Denke nicht, dass ich mir das im Stadion antun werde. Ich kann Büskens nicht mehr sehen. Leider hat Altach anscheinend auch noch nicht gereicht. Ich werde erst wieder ins Stadion gehen, wenn sich die sportliche Führung endlich diese katastrophale Fehlbesetzung eingesteht (und am besten mitgeht). Denn „kratzen, beißen und alles reinhauen“ hat vielleicht vor 20 Jahren noch gereicht als „Taktik“, ist heutzutage aber wohl etwas dünn.  Gegen Sassuolo wird laufen alleine daher überraschenderweise auch nicht ausreichen. Auf Grund der höheren Qualität, der Eingespieltheit und der taktischen Überlegenheit tippe ich auf einen 2:0 Sieg der Italiener, den wir nur sehr, sehr selten in Gefahr bringen werden (wenn überhaupt).

bookert: „Rechne mit einer klaren Niederlage am Donnerstag, die sind offensiv schon sehr variabel und stark, spielen schon sehr untypisch für Italiener.“

Starostyak: „Wenn ich in all meiner Zeit des Fußballschauens eins gelernt habe, dann ist es das, dass angesagte hohe Niederlagen so gut wie nie stattfinden, wenn der Qualitätsunterschied zwischen beiden Mannschaften nicht exorbitant ist. Ich bin überzeugt, dass wir uns am Donnerstag gut aus der Affäre ziehen werden, Krise hin oder her.“

Splinta: „Ich würde ja wieder sagen, dass man ruhig Spieler für die Liga schonen kann, aber der Meisterzug ist wohl schon abgefahren, also hol ma zumindest noch Geld und Punkte für die Fünfjahreswertung heraus. Mein Tipp ist ein rassiges  0:0.“

SCR-GW: „Nachdem ich das Dreierabo habe bin ich natürlich im Stadion, allerdings komplett ohne Erwartungshaltung, das Match ist mir eigentlich ziemlich egal.
Vielleicht haben wir ja Glück und die Herren geben zumindest im EC wo sie in der Auslage stehen von Anfang an 100%. So wenig Lust und Vorfreude auf Rapid & EC hab ich schon ewig nicht mehr gehabt.“

Moatl_19: „Die Vorfreude könnte nach den letzten Leistungen größer sein, trotzdem hoffe ich morgen auf eine gute Stimmung im Stadion. Würd mich nicht großartig wundern, wenn sich die Mannschaft aktiver und motivierter zeigt als in den letzten Ligapartien, wäre gut für die EL, gibt aber einem für die Liga zu denken…“

Dogfather: „So, ab heute verspüre ich offiziell wieder sowas wie Vorfreude! Für mich hat die Meisterschaft definitiv auch Vorrang, aber ein Erfolgserlebnis heute hätte wohl auch positive Auswirkungen auf den Sonntag.“

Ernesto: „Unglaublich, wie wurscht mir diese Partie ist. Ich weiß gar nicht, wann es das letzte Mal war, dass mich ein rapid spiel so gar nicht interessiert hat. Aktuell zählt für mich nur die Meisterschaft. Was international geschieht ist mir egal, solange es kein Debakel wird. Denn ein solches würde die Mannschaft mental weiter runterdrücken.“

Pin It

Stefan Karger