In der Europa League steht der vierte Spieltag auf dem Programm. Abseits.at stellt drei interessante Partien vor. Fenerbahçe – Manchester United Hinspiel: 1:4 Glaubt... Vorschau zum vierten Europa-League-Spieltag 2016/17
Pin It

Europa League Pokal und Ball_abseits.atIn der Europa League steht der vierte Spieltag auf dem Programm. Abseits.at stellt drei interessante Partien vor.

Fenerbahçe – Manchester United

Hinspiel: 1:4

Glaubt man der Statistik, stehen die Chancen gut, dass sich Fenerbahçe zwei Wochen nach der 1:4-Niederlage in Old Trafford gegen Manchester United revanchieren kann. Die Türken sind nämlich seit sieben Europacupheimspielen ungeschlagen, von denen sie sechs gewannen, während United fünf der letzten sechs Auswärtspartien verlor. Am ersten Spieltag ging die Mannschaft von Jose Mourinho bei Feyenoord Rotterdam als Verlierer vom Platz. Auch in der Premier League läuft es für United nicht rund, Tabellenplatz acht entspricht keineswegs den hehren Ansprüchen des Vereins. Ebenso wenig wie das torlose Remis am Wochenende gegen Aufsteiger Burnley.

Die beiden Mannschaften treffen zum insgesamt sechsten Mal aufeinander, wobei Manchester United mit 3:2 Siegen die Nase in der Bilanz knapp vorn hat. Besonders denkwürdig waren die Spiele in der Champions-League-Gruppenphase 2004/05. United feierte einen 6:2-Heimsieg, bei dem Wayne Rooney seinen ersten Hattrick im Profigeschäft erzielte. Auswärts kam die Mannschaft von Sir Alex Ferguson hingegen mit 0:3 unter die Räder, und auch in diesem Spiel gab es einen Hattrick – Tuncay  Sanli erzielte alle Tore der Partie. Fenerbahçe wurde damals von Christoph Daum betreut, der zuvor das Traineramt bei der Wiener Austria innegehabt hatte.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Fenerbahce und Manchester United findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Southampton – Inter Mailand

Hinspiel: 0:1

Bei Inter Mailand geht es wieder einmal drunter und drüber. Am Dienstag wurde nach nur wenigen Monaten Trainer Frank de Boer entlassen, womit die Vereinsführung auf den schwachen Saisonstart reagiere. Interimistisch wird die Mannschaft nun von Nachwuchstrainer Stefano Vecchi betreut. Auch in der Europa League startete Inter schwach, dank des 1:0-Erfolgs zuletzt gegen Southampton sind die Aufstiegschancen der Italiener aber weiterhin intakt, zumal die übrigen Gruppengegner, Sparta Prag und Hapoel Beer-Sheva nicht übermäßig stark sind. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie viel Inter in die Europa League noch investiert, oder ob der Fokus nicht voll und ganz auf die Serie A gerichtet wird.

Southampton startete mit einem Heimsieg über Sparta Prag in die Europa League, danach folgte ein torloses Remis bei Hapoel Beer-Shewa sowie die bereits erwähnte Niederlage in Mailand. Die Mannschaft von Trainer Claude Puel ist seit 1981 zuhause im Europacup ungeschlagen, allerdings umfasst diese Serie lediglich sechs Spiele, da sich Southampton nur ausgesprochen selten für das internationale Geschäft qualifiziert – in dieser Saison steht man erstmals überhaupt in einer Gruppenphase. Inter wartet indessen bereits seit fünf Auswärtsspielen auf einen Sieg im Europacup.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Southampton und Inter findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Ajax Amsterdam – Celta de Vigo

Hinspiel: 2:2

Nach Spieltag drei thront Ajax Amsterdam an der Tabellenspitze von Gruppe G. Nach Siegen über Standard Lüttich und Panathinaikos erreichten die Niederländer zuletzt ein 2:2-Unentschieden bei Celta de Vigo. Ajax ist seit sieben Europacupheimspielen ungeschlagen, die letzte Niederlage kassierte man im August 2015 in der Champions-League-Qualifikation gegen Rapid Wien. Als Ajax das letzte Mal auf Celta de Vigo traf, in der Gruppenphase der Champions League 2003/04, spielte übrigens noch Zlatan Ibrahimovic in Amsterdam und zeichnete mit dem einzigen Tor der Partie auch für Ajax‘ Heimsieg verantwortlich.

Celta hält momentan bei fünf Punkten. Gegen Panathinaikos gab es einen Sieg, gegen Standard Lüttich und eben Ajax ein Remis. Die Spanier nehmen zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder am Europacup teil, damals erreichte man das Achtelfinale des UEFA Cups. Zehn Jahre liegt auch der letzte Auswärtssieg auf der internationalen Bühne zurück, 2006 gelang ein 1:0-Erfolg bei Standard Lüttich. In der Primera Division rangiert die Mannschaft von Trainer Eduardo Berizzo momentan im Mittelfeld. Die Generalprobe am Wochenende verlief torreich, gegen Las Palmas gab es ein 3:3.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Ajax und Celta de Vigo findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Pin It