Die Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten... Fink holt zyprisches Linksaußentalent nach Favoriten | Auch Ex-Mattersburger Csizmadia wechselt nach Wien
Pin It

_Thorsten Fink - FK Austria WienDie Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten sich bereits im Vorfeld der neuen Saison mit ihren Wunschspielern. Wir fassen einige der spektakulärsten Übertritte der letzten Wochen zusammen.

Marios Pechlivanis

LA, 20, CYP | APOEL Nikosia – > FK Austria Wien

Die Wiener Austria verpflichtete den zyprischen Linksaußen Marios Pechlivanis für zwei Jahre mit Option auf ein weiteres Jahr. Neo-Coach Thorsten Fink kennt den jungen Zyprer von seiner Zeit bei APOEL Nikosia. Unter dem Austria-Trainer kam Pechlivanis zwar nur ein einziges Mal zum Einsatz, allerdings überzeugte Pechlivanis in der Reservemannschaft von APOEL und gilt als Spieler mit großem Potential. Zuvor spielte Pechlivan leihweise in der zweiten und dritten zyprischen Liga, wo er aber jeweils kein Stammspieler war. Das unbeschriebene Blatt für den linken Flügel ist getrost als Wundertüte zu bezeichnen, wird anfänglich wohl eher für die zweite Mannschaft ein Thema sein.

Daniel Beichler

OM, 26, AUT | SK Sturm Graz – > SKN St.Pölten

Nachdem er in der Vorsaison auf der ganzen Linie enttäuschte, geht Daniel Beichler den Schritt in die zweite Leistungsklasse. Der SKN St.Pölten gab dem gebürtigen Grazer einen Zweijahresvertrag und holt damit nach Mader und Kuru den dritten bundesligaerprobten Spieler. Beichler hatte die letzten beiden Jahre beim SK Sturm Graz verbracht, stand aber aufgrund seiner blutleeren Darbietungen in der Saison 2014/15 unter schwerer Kritik.

Csaba Csizmadia

RV/IV, 30, HUN | Lombard Pápa – > Floridsdorfer AC

Im Alter von 21 Jahren kam der in Rumänien geborene Ungar Csaba Csizmadia zum SV Mattersburg und spielte eine fulminante erste Halbsaison. Der kampfkräftige Rechtsverteidiger überzeugte auf der ganzen Linie und war schnell einer der Fanlieblinge. Nach zwei Jahren in Mattersburg wagte Csizmadia den Sprung in die zweite italienische Liga zu Grosseto, wo sich sein Erfolg aber in Grenzen hielt. Seine weiteren Stationen waren der kroatische Klub Slaven Belupo, sowie die ungarischen Vereine Ferencváros, Gyirmót SE und zuletzt Lombard Pápa. Mittlerweile wurde Csizmadia umfunktioniert und spielt hauptsächlich auf der Position des Innenverteidigers. Nun ist der 30-Jährige zurück in Österreich: Csizmadia unterschrieb einen Einjahresvertrag beim FAC.

Stefan Savic

IV, 24, MNE | AC Fiorentina – > Atlético Madrid

Nach drei Jahren in Violett wechselt der montenegrinische Nationalspieler Stefan Savic nach Spanien. Atlético Madrid sicherte sich um zwölf Millionen Euro die Dienste des spielstarken Abwehrspielers und gab ihm einen Fünfjahresvertrag. Savic war im Alter von 19 Jahren um dieselbe Ablösesumme von Partizan Belgrad zu Manchester City gewechselt, war bei den Citizens aber nie richtig zum Zug gekommen. Zuletzt bekundeten auch Manchester United, der AC Milan und Zenit St.Petersburg Interesse am Innenverteidiger.

Benjamin Stambouli

DM, 24, FRA | Tottenham Hotspur – > Paris St.Germain

Nach nur einem Jahr bei Tottenham kehrt der Sechser Benjamin Stambouli wieder nach Frankreich zurück. Allerdings nicht zu seinem Stammklub Montpellier, sondern zu PSG, das 8,6 Millionen Euro Ablöse für den 24-Jährigen bezahlte. Der einstige französische U21-Teamspieler war bei den Spurs nur auf 25 Einsätze gekommen – 17-mal von Beginn an. In der Premier League stand der defensive Mittelfeldspieler aber nur viermal in der Startelf der Londoner. Bei PSG erhielt Stambouli einen Vertrag bis Sommer 2020.

Piotr Trochowski

OM, 31, GER | FC Sevilla – > FC Augsburg

In der vergangenen Saison holte Piotr Trochowski mit dem FC Sevilla die UEFA Europa League, ohne einmal auf dem Platz gewesen zu sein. Der in Polen geborene Deutsche laborierte immer wieder an Knieproblemen und fand keinen Platz im Team, nachdem er auch schon die zwei Jahre zuvor nur Ergänzungsspieler bei den Andalusiern war. Nachdem er ein Probetraining erfolgreich absolvierte, wechselt der nur 169cm große offensive Mittelfeldspieler nun zum FC Augsburg, wo er vorerst einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieb.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen