Am Sonntagabend endete die 28. Runde der Primera División mit dem 4:2-Erfolg des FC Barcelonas im Topspiel gegen den FC Valencia. Eine kurze Zusammenfassung... Der 28. Spieltag in Spanien: Real und Barça siegreich, Sevilla aus dem Titelrennen
Pin It

La Liga - Primera Division Spanien_abseits.atAm Sonntagabend endete die 28. Runde der Primera División mit dem 4:2-Erfolg des FC Barcelonas im Topspiel gegen den FC Valencia. Eine kurze Zusammenfassung des Spieltags mit allen Ereignissen, Ergebnissen und Statistiken. 

Real Madrid gewinnt im San Mamés

Im Spiel zwischen Real Madrid und Athletic Bilbao gab es im Baskenland einen 2:1-Auswärtserfolg für die Madrilenen.

In der ersten Hälfte starteten die Hausherren besser in die Partie und hatten durch Raúl García die erste gute Möglichkeit. In Minute 15 hätte dann beinahe Athletic-Innenverteidiger Yeray Álvarez für das 1:0 gesorgt, doch der 22-jährige Spanier scheiterte aus kurzer Distanz am eigenen Unvermögen. Keine Minute später rettete Bilbao-Schlussmann Kepa Arrizabalaga mit einer klassen Parade gegen Cristiano Ronaldo auf der Gegenseite. In Minute 25 sorgte Karim Benzema mit seinem achten Ligatreffer für die Führung der Königlichen. Nach weitem Ball von Carlos Casemiro, spielte Ronaldo perfekt in die Mitte auf Benzema, der sich die Chance nicht nehmen ließ und überlegt abschloss.

In Halbzeit zwei erhöhte Bilbao den Druck und kam durch Iñaki Williams zu einer guten Möglichkeit. In Minute 65 kamen die Basken durch Aritz Aduriz zum umjubelten Ausgleich. Nach schöner Flanke von Williams, legte García perfekt auf Aduriz ab, der per Kopf sein neuntes Saisontor erzielte und damit seinen insgesamt 56. Kopfballtreffer in La Liga. Nur drei Minuten später kam die Antwort der Königlichen. Carlos Casemiro verwandelte eine Kopfballverlängerung von Ronaldo nach einer Ecke gekonnt zum 2:1-Endstand. Bilbao hatte nur mehr eine Chance durch Williams und verlor damit erstmals seit August wieder im San Mamés.

Real Madrid bleibt mit zwei Zählern Vorsprung auf Barcelona Tabellenführer und hat im Nachtragsspiel die Möglichkeit den Abstand auf die Katalanen auf fünf Punkte auszzubauen. Athletic Bilbao bleibt trotz der Niederlage auf Platz sieben der Tabelle und hat vier Zähler Rückstand auf Rang sechs beziehungsweise den damit verbundenen Europa-League-Startplätzen.

RES Real Madrid

Barcelona bleibt an den Königlichen dran

Am Sonntagabend kam der FC Barcelona im Topspiel gegen den FC Valencia zu einem 4:2-Heimerfolg.

In einer offenen ersten Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten hatte Munir El Haddadi in Minute 28 die Führung auf dem Fuß, doch der von Barça ausgeliehene Stürmer scheiterte an Tormann Marc-André ter Stegen. Die darauffolgende Ecke nutzte dann jedoch Innenverteidiger Eliaquim Mangala per Kopf zum 1:0 für die Gäste. Keine sechs Minuten später sorgte Barcelona in der Person von Luis Suárez für den Ausgleich. Nach schnellem Einwurf sah Mangala alles andere als gut aus und so konnte der Uruguayer seinen 21. Saisontreffer bejubeln. Mangala stand auch in der nächsten entscheidenden Situation im Blickpunkt. Der 26-jährige Leihspieler von Manchester City konnte Suárez nur per Notbremse im Strafraum stoppen und sah damit die rote Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lionel Messi souverän zum 2:1. Eine Minute später kam der FC Valencia durch einen Konter zum überraschenden Ausgleich noch vor der Pause. Den gut gespielten Konter schloss Munir zu seinem fünften Ligatreffer eiskalt ab.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Katalanen den Druck und kamen durch Messi zum verdienten 3:2. Für den Argentinier war es der bereits 25. Treffer in der Primera División. La Pulga trifft damit im Durchschnitt alle 82 Minuten und ist Führender der Torschützenliste in Spanien. In der 76. Minute hatte Valencia Glück, dass ein Freistoß von Neymar nur an das Lattenkreuz ging und nicht den Weg in das Tor fand. Den fand allerdings André Gomes, nach Vorarbeit von Neymar, eine Minute vor dem Ende. Der Portugiese durfte sich über seinen ersten Treffer im Trikot der Katalanen freuen.

Der FC Barcelona bleibt damit am Tabellenführer Real Madrid dran, die bei einem Spiel weniger halten. Die Katalanen haben nun zwei Zähler Rückstand auf die Königlichen und gleichzeitig ist der Drittplatzierte FC Sevilla mit sechs Punkten allerdings auf Schlagdistanz. Der FC Valencia fällt auf Rang 14 zurück und hat neun Zähler Abstand auf einen Abstiegsrang.

RES FC Barcelona

FC Sevilla kann die Meisterschaft abschreiben

Am Sonntagnachmittag kassierte der FC Sevilla im Spiel um die Champions-League-Ränge gegen Atlético Madrid eine 1:3-Pleite.

In der ersten Hälfte dominierte Atlético das Spiel und kam durch Kévin Gameiro zur ersten guten Möglichkeit. In Minute 37 sorgte Diego Godin nach einem Freistoß von Antoine Griezmann per Kopf für die Führung der Rojiblancos.

In Halbzeit zwei zeigte Griezmann in Minute 61 sein ganzes Können. Der 25-jährige Franzose verwandelte einen Freistoß aus zirka 21 Metern perfekt in den Winkel zu seinem 14. Treffer in der Liga. In der 77. Minute sorgte Mittelfeldmann Koke Resurrección nach einem abgewehrten Schuss für die endgültige Entscheidung. Sevilla kam einzig fünf Minuten vor dem Ende zum Ehrentreffer durch Joaquín Correa

Der FC Sevilla verliert wichtige Zähler auf das Spitzenduo und kann den Titelkampf damit abschreiben. Als Drittplatzierter haben die Südspanier bereits acht Zähler Rückstand auf Real Madrid beziehungsweise sechs auf den FC Barcelona. Atlético Madrid bleibt auf Rang vier in der Tabelle und macht wichtige Punkte auf die Andalusier gut. Die Madrilenen haben nur mehr zwei Zähler Rückstand auf die Sevillaner.

RES Atletico Madrid

Real Sociedad verliert erneut

Am frühen Samstagabend setzte es für Real Sociedad gegen Deportivo Alavés die nächste Niederlage im Kampf um die internationalen Startplätze.

In einem offenen Schlagabtausch hatte Alavés die besseren Möglichkeiten und ging dementsprechend in Minute 44 verdient in Führung. Nach schöner Vorarbeit von Linksverteidiger Theo Hernández musste Angreifer Deyverson Acosta nur mehr zu seinem sechsten Saisontor einschieben. Der Topstürmer scheiterte in Halbzeit zwei nochmal mit einem Kopfball am Pfosten, ehe Sociedad-Spieler Esteban Granero nach einer Schwalbe die Ampelkarte sah und La Real damit 23 Minuten zu zehnt agieren musste.

Real Sociedad bleibt trotz der Pleite auf Platz sechs in der Tabelle, muss aber aufpassen, dass sie nicht weiter abrutschen. Deportivo Alavés bleibt auf Tabellenplatz zehn und befindet sich im gesicherten Mittelfeld.

Villarreal lässt wichtige Punkte liegen

Am Freitagabend verlor der FC Villarreal zum Auftakt des 28. Spieltags auf den kanarischen Inseln gegen UD Las Palmas mit 0:1.

Mit der ersten guten Offensivaktion kamen die Hausherren durch Kevin-Prince Boateng in Führung, wenige Minuten später flog Villarreal-Verteidiger Victor Ruiz aufgrund einer Notbremse an Boateng vom Platz. Danach kamen beide Teams zwar noch zu guten Torchancen, konnten aber keine davon verwerten.

In der Tabelle bleibt Villarreal auf Rang fünf, hat aber schon vier Punkte Rückstand auf Atletico Madrid und muss damit einen Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Startplätze hinnehmen. Las Palmas verbessert sich mit dem Sieg zwischenzeitlich auf den elften Platz.

Punkteteilung für Eibar

Am Samstagmittag gab es im Duell zwischen der SD Eibar und Espanyol Barcelona keinen Sieger.

In einem Spiel das die Hausherren aus Eibar dominierten endete nach 90 Minuten mit einer 1:1-Punkteteilung. Die Gastgeber gingen in Minute 20 durch Kike in Führung, ehe in Halbzeit zwei José Manuel Jurado für den Ausgleich von Espanyol und damit auch für den Endstand sorgte.

Die SD Eibar bleit auf Rang acht und hat mit sieben Zähler Rückstand auf Platz sechs die internationalen Startplätze noch nicht aufgegeben. Espanyol Barcelona befindet sich mit einem Punkt Abstand auf Rang neun der Tabelle.

Die weiteren Ergebnisse im Überblick

Real Betis | 2 : 0 | CA Osasuna
CD Leganés | 0 : 0 | Málaga CF
Sporting Gijón | 3 : 1 | Granada CF
Deportivo La Coruña | 0 : 1 | Celta Vigo

Alexander Friedl, abseits.at

Pin It

Alexander Friedl

• Kommunikationwissenschaft/ Sportjournalismus Student in Salzburg • Spezialgebiet: spanische Liga (Primera División) • Facebook: Alexander Friedl • Twitter: alexfriedl_2 •