In dieser Serie stellen wir euch interessante Spieler vor, die aktuell mit starken Leistungen in der spanischen Liga auf sich aufmerksam machen. Mikel Oyarzabal... Interessante Spieler der Primera Divisón (2): Mikel Oyarzabal
Pin It

Real Sociedad Wappen Logo_abseits.atIn dieser Serie stellen wir euch interessante Spieler vor, die aktuell mit starken Leistungen in der spanischen Liga auf sich aufmerksam machen. Mikel Oyarzabal Ugarte, wie er mit vollem Namen heißt ist aktueller Spieler bei Real Sociedad. Sein Karriereweg und die Hintergründe zu seinem Aufstieg werden in diesem Artikel näher beleuchtet.

Start als 16-Jähriger

Mikel Oyarzabal startete seine Fußballkarriere in der Jugend von Real Sociedad. Als 16-Jähriger absolvierte er in der Saison 2014/15 sein erstes Spiel Mitte November für die zweite Mannschaft von Real Sociedad San Sebastián. In der Segunda División B Grupo 2, der dritt höchsten spanischen Liga kam der Linksfuß immer wieder zu Kurzeinsätzen, spielte aber nie regelmäßig. In der gesamten Spielzeit absolvierte er insgesamt fünf Partien und kam auf eine Spielzeit von 210 Minuten.

Stammplatz in der zweiten Mannschaft

In seiner zweiten Saison 2015/16 konnte sich der in Eibar geborene Spanier einen Stammplatz erkämpfen. Am fünften Spieltag Mitte September gelangen den 1,81 Meter großen Offensivspieler gegen CD Mensajero seine ersten beiden Treffer. Beim 5:0-Auswärtsieg erzielte er das dritte und vierte Tor für sein Team. In acht Ligspielen für Real Sociedad B konnte er drei Treffer erzielen beziehungsweise einen vorbereiten und kam auf insgesamt 707 Minuten Einsatzzeit.

Debüt bei den Profis

Am 25. Oktober 2015 durfte er mit 18 Jahren seinen ersten Einsatz in der höchsten spanischen Liga verbuchen. Beim 4:0-Auswärtssieg gegen UD Levante wurde Oyarzabal in der 85. Minute für den Doppeltorschützen Carlos Vela eingewechselt und er durfte in fünf Minuten zeigen was er kann.

Es folgten zwei Partien in der zweiten Mannschaft, ehe er im Heimspiel gegen den FC Sevilla wieder im ersten Team eingewechselt wurde. Auch in der nächsten Runde beim Match gegen den FC Barcelona durfte der Baske für 32 Minuten ran.

Erstes Tor gegen Espanyol

Den ersten Treffer markierte der Linksaußen am 8. Februar 2016 im Auswärtsspiel gegen Espanyol Barcelona. Der in der Startformation stehende Oyarzabal konnte in der 52. Minute das 3:0 beim 5:0-Erfolg erzielen.

Am nächsten Spieltag sorgte der 18-Jährige für das nächste Ausrufezeichen in seiner noch jungen Karriere. Beim 3:0-Heimsieg gegen Granada erzielte er den ersten und den dritten Treffer. Das junge Talent schaffte es in kürzester Zeit sich einen Stammplatz in der Elf von Trainer Eusebio Sacristán zu erarbeiten und bestätigte das Vertrauen mit guten Leistungen.

Entscheidungstor gegen den FC Barcelona

Anfang April gelang den flinken Flügelspieler sein bislang wichtigster Treffer. Beim Heimspiel gegen den FC Barcelona sorgte Oyarzabal mit seinem Kopfballtor in der vierten Minute, dass Real Sociedad als Sieger vom Platz ging und der damalige Tabellenführer eine bittere Niederlage einstecken musste.

Insgesamt kam der 19-Jährige auf 22 Ligaspiele in der Saison, in denen er sechs Treffer erzielte und zwei Vorlagen lieferte. In der Copa del Rey gab er in der vierten Runde gegen Las Palmas sein Debüt, doch die Basken musste sich in zwei Partien mit einem Gesamtscore von 2:3 geschlagen geben. In der Tabelle beendete man nach 38 Spieltagen die Saison auf Rang neun.

Ein weiteres Highlight in seiner Karriere war der erste Einsatz für das spanische Nationalteam Ende Mai unter den damaligen Trainer Vicente del Bosque. Im Freundschaftsspiel gegen Bosnien-Herzegowina durfte sich der Youngstar 30 Minuten lang beweisen. Zuvor spielte er aber vor allem für das U19-Team von Spanien.

Aktuelle Situation

In der laufenden Spielzeit läuft es für den 19-Jährigen nach Wunsch. In den bisherigen 23 Ligapartien stand er immer in der Startformation und brachte es dabei auf sechs Torvorlagen. Einzig mit dem Toreschießen klappt es bislang noch nicht. Real Sociedad steht mit 41 Zählern auf Platz fünf der Tabelle und ist auf einen guten Weg sich erstmals nach 2013 wieder für die Champions-League zu qualifizieren.

In der Copa del Rey musste man sich im Viertelfinale gegen den FC Barcelona zweimal geschlagen geben. Oyarzabal absolvierte im Pokal fünf Partien, erzielte dabei zwei Treffer und lieferte eine Torvorbereitung.

Sein Spielstil

Der 19-Jährige ist ein sehr schneller, flinker Spieler und verfügt über eine gute Technik. Seine Lieblingsposition ist der rechte Flügel, doch er kann auch auf der rechten Seite oder im offensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen. Oyarzabal sucht sehr oft das Dribbling und hat aber manchmal einen zu großen Hang zur Eigensinnigkeit. Oftmals traut er sich zu viel zu und verliert dadurch unnötig den Ball. Dennoch hat der Baske eine ungemeine Qualität was die Torvorlagen betrifft. Ein Manko das der Jungstar noch hat ist der Torabschluss. Der 19-Jährige brauch zu viele Chancen um zum Torerfolg zu kommen.

Die Zukunft

Oyarzabal wird im nächsten Jahr vermutlich noch bei seinem Jugendverein Real Sociedad spielen, um sich bestmöglich entwickeln zu können. Der Stürmer hat beim Klub aus dem Baskenland alles was er braucht um den nächsten Schritt zu machen. Möglicherweise schafft es La Real am Ender der Spielzeit sogar in die Champions-League, dann hätte der Spanier eine ideale Bühne sich für größere Vereine in Europa zu bewerben. Eine erfolgreiche, titelreiche Zukunft ist dem 19-Jährigen Oyarzabal auf jeden Fall zuzutrauen.

Alexander Friedl, abseits.at

Pin It

Alexander Friedl

• Kommunikationwissenschaft/ Sportjournalismus Student in Salzburg • Spezialgebiet: spanische Liga (Primera División) • Facebook: Alexander Friedl • Twitter: alexfriedl_2 •