Die Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten... Stögers Kölner holen Bittencourt | Maxi Pereira ablösefrei von Benfica zu Porto
Pin It

FC KölnDie Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten sich bereits im Vorfeld der neuen Saison mit ihren Wunschspielern. Wir fassen einige der spektakulärsten Übertritte der letzten Wochen zusammen.

Leonardo Bittencourt

RA, 21, GER/BRA | Hannover 96 – > 1.FC Köln

Peter Stöger darf sich über einen weiteren, hochveranlagten Spieler freuen. Leonardo Bittencourt verlässt Hannover 96 nach zwei Jahren und schließt sich dem 1.FC Köln an. Der deutsche U21-Teamspieler kostete die Geißböcke 2,5 Millionen Euro und ist nach Modeste, Heintz, Jojic, Sörensen und Hosiner der sechste Neue bei den Kölnern.

Maxi Pereira

RV, 31, URU | Benfica Lissabon – > FC Porto

Pikanter Spielerwechsel in Portugal. Der Uruguayer Maxi Pereira verlässt Benfica Lissabon nach acht Jahren und wechselt zum FC Porto. Der 31-Jährige, der 100 Länderspiele für sein Land bestritt, absolvierte 327 Pflichtspiele für Benfica und erzielte 21 Tore und 45 Assists. Nachdem er nun in der Hauptstadt nicht mehr benötigt wurde, schlug Porto zu und musste keine Ablöse zahlen. Der Routinier erhielt einen Vierjahresvertrag.

Giovani dos Santos

ST, 26, MEX | FC Villarreal – > Los Angeles Galaxy

Nachdem sein mittlerweile drittes Spanien-Gastspiel von wechselndem Erfolg war, verabschiedet sich das mittlerweile 26-jährige, einstige Megatalent Giovani dos Santos wieder über den großen Teich. In der vergangenen Saison war der mexikanische Offensivspieler bei Villarreal kein unumstrittener Stammspieler mehr und Los Angeles Galaxy nutzte die Gunst der Stunde, um Giovani für sieben Millionen Euro in die USA zu holen. Beim Team von Bruce Arena ist Giovani freilich nicht der einzige Star: Auch Steven Gerrard und Robbie Keane spielen in L.A., wo Dos Santos einen Vertrag bis Winter 2019 unterschrieb.

Mads Hvilsom

ST, 22, DEN | Hobro IK – > Eintracht Braunschweig

Die nächsten drei Jahre verbringt Mads Hvilsom bei Eintracht Braunschweig. Der Angreifer war in der vergangenen Saison mit 16 Treffern der zweitbeste Torschütze der dänischen Liga hinter Martin Pusic. Der kraftvolle, ehemalige Midtjylland-Nachwuchsspieler kostete den deutschen Zweitligisten nur eine knappe halbe Million Euro, dürfte für die Gelb-Blauen allerdings eine wichtige Verstärkung sein.

Luca Caldirola

LV/IV, 24, ITA | SV Werder Bremen – > SV Darmstadt 98 (leihweise)

In der Saison 2014/15 spielte der Italiener Luca Caldirola bei Werder Bremen keine Rolle mehr. Über sieben Einsätze in der Bundesliga kam der einstige U21-Teamspieler nicht hinaus – im Frühjahr bestritt der 24-Jährige keine einzige Partie. Zumindest für ein Jahr wird Caldirola sein Glück bei einem Aufsteiger suchen: Der SV Darmstadt 98 holte den Defensivspieler leihweise für ein Jahr. Caldirolas Vertrag in Bremen läuft noch bis Sommer 2017.

Gastón Pereiro

OM, 20, URU | Nacional Montevideo – > PSV Eindhoven

Es war ein langes Hin und Her, aber im Endeffekt landete der Uruguayer Gastón Pereiro doch noch bei der PSV Eindhoven. Der kraftvolle und technisch starke U21-Teamspieler soll auf lange Sicht den Verkauf von Georginio Wijnaldum vergessen machen. Pereiro erzielte in den letzten beiden Jahren zwölf Treffer für den uruguayischen Klub Nacional Montevideo und kostete die PSV sieben Millionen Euro. Natürlich unterschrieb er für die längstmögliche Vertragslaufzeit, also bis Sommer 2020.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen