Das Transferfenster ist offen und heimische, aber vor allem internationale Klubs nehmen derzeit sehr viel Geld in die Hand, um ihre Kader für die...
Pin It

_Norwegen FlaggeDas Transferfenster ist offen und heimische, aber vor allem internationale Klubs nehmen derzeit sehr viel Geld in die Hand, um ihre Kader für die neue Saison zu verstärken. abseits.at hält euch über die interessantesten Transfers der Fußballwelt auf dem Laufenden – auch (oder gerade) über die, die in vielen anderen Medien nicht behandelt oder gar nicht bemerkt werden.

Roman Kerschbaum

21, AUT, DM | 1.FC Nürnberg II – > SV Grödig

Der SV Grödig verstärkt sich für die nächsten 1 ½ Jahre (mit Option auf ein weiteres Jahr) mit dem österreichischen U21-Teamspieler Roman Kerschbaum, der vor wenigen Tagen seinen 21.Geburtstag feierte. Kerschbaum war bisher Kapitän der zweiten Mannschaft des 1.FC Nürnberg und erzielte in der laufenden Saison drei Tore und drei Assists als defensiver Mittelfeldspieler. Werner Gregoritsch berief den bisherigen U19-Teamstammspieler im November erstmals in die U21 ein. Bei den Nürnbergern sah Kerschbaum kein Weiterkommen, wodurch er sich für die österreichische Bundesliga entschied.

Silvestre Varela

29, POR, LA | FC Porto – > FC Parma (leihweise)

Der FC Parma rüstet weiter auf, um den Klassenerhalt in der Serie A doch noch schaffen zu können. Der 29-jährige Silvestre Varela, ein portugiesisch-kapverdischer Doppelstaatsbürger, wechselt bis zum Saisonende zum Tabellenletzten Italiens. Varela war über viele Jahre Stammspieler und sogar einer der Stars beim FC Porto – nach der Weltmeisterschaft, an der Varela für Portugal teilnahm, verlieh der portugiesische Topklub ihn jedoch nach England, wo er bei West Bromwich Albion über den Status eines Ergänzungsspielers nicht hinauskam.

Daniel Opare

24, GHA, RV | FC Porto – > Besiktas (leihweise)

Auch Rechtsverteidiger Daniel Opare wird von den Portugiesen für ein halbes Jahr verliehen, nachdem der Ghanaer klar hinter den Erwartungen blieb. Der 18-fache Nationalspieler kam in Porto nur zu zwei Einsätzen in der zweitklassigen B-Mannschaft und spielte in der Kampfmannschaft überhaupt keine Rolle, obwohl er zuvor Stammspieler bei Standard Lüttich war. Bei Besiktas Istanbul wird Opare nun zumindest für kurze Zeit Teamkollege von ÖFB-Legionär Veli Kavlak.

Erkan Zengin

29, SWE, LA | Eskisehirspor – > Trabzonspor

Beim Länderspiel zwischen Österreich und Schweden im vergangenen September erzielte Erkan Zengin den 1:1-Ausgleich für Schweden und damit den Schlusspunkt der Partie. Nun wechselt der gebürtige Türke mit schwedischem Pass innerhalb der Türkei von Eskisehirspor zu Trabzonspor. Der Trabzon-Motor geriet heuer ein wenig ins Stocken und die Mannschaft gewann nur fünf ihrer bisher 16 Ligaspiele. Zengin, der in Eskisehir 30 Tore und 33 Assists beisteuerte, wechselte um 2,3 Millionen Euro zum Ex-Klub Marc Jankos und erhielt einen Vertrag bis Sommer 2017.

Alexander Scholz

22, DAN, IV | KSC Lokeren – > Standard Lüttich

Der kräftige dänische Innenverteidiger Alexander Scholz wurde zuletzt mit Red Bull Salzburg in Verbindung gebracht, auch weil André Ramalho dem Klub nur noch kurz erhalten bleibt. Der 22-Jährige entschied sich aber schließlich für einen Verbleib in Belgien. Standard Lüttich bezahlte 2,5 Millionen Euro an Lokeren und sicherte sich die Dienste des einstigen U21-Nationalspielers bis zum Sommer 2019. Scholz bestritt 86 Pflichtspiele für Lokeren und kickte davor in Island und bei seinem dänischen Stammverein Vejle.

Vidar Örn Kjartansson

24, ISL, ST | Valerenga Oslo – > Jiangsu Sainty

Der 24-jährige Isländer Vidar Örn Kjartansson wurde zuletzt zweimal Torschützenkönig: 2013 reichten 13 Saisontore für den isländischen Schützentitel. Nachdem Valerenga den Stürmer um nur 120.000 Euro in die norwegische Hauptstadt lotste, explodierte Kjartansson förmlich und erzielte in seiner ersten und einzigen Saison für den Traditionsverein 25 Tore in 29 Spielen. Die nächsten drei Jahre wird der isländische Vollblutstürmer in China spielen und damit wohl seine Karriere „vergolden“: Jiangsu Sainty bezahlte etwa 2,2 Millionen Euro für den Doppelschützenkönig. Kjartansson ist der einzige Europäer beim Achten der abgelaufenen Super League Saison.

Andreas Dober

28, AUT, RV | Ethnikos Achna – > SKN St.Pölten

Nach acht Partien, vier gelben und einer roten Karte ist das Auslandsabenteuer des Andi Dober auch schon wieder vorbei. Der Rechtsverteidiger mit dem strammen Schuss verstärkt den SKN St.Pölten, bei dem Dober schon die Saison 2013/14 verbrachte. Der andere Österreicher beim zyprischen Klub Ethnikos Achna, Thomas Prager, ist übrigens weiterhin auf der Mittelmeerinsel und zudem Stammspieler beim Achten der zyprischen Liga. Vor Dober verstärkte sich St.Pölten mit den bundesligaerprobten Spielern Sandro da Silva, Mario Ebenhofer und Lukas Thürauer.

Daniel Mandl, abseits.at

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen