Die Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen unmittelbar nach der EM auf Hochtouren. abseits.at präsentiert euch im Rahmen... Transferupdate: Neuer Verein für „Beast“ Akinfenwa, Pelle nach China, Hagi-Sohn nach Italien
Pin It

_Chinese Super League ChinaDie Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen unmittelbar nach der EM auf Hochtouren. abseits.at präsentiert euch im Rahmen des Transferupdates regelmäßig sechs interessante Transfers von der internationalen und/oder nationalen Fußballbühne.

Adebayo Akinfenwa

ST, 34, ENG | AFC Wimbledon – > Wycombe Wanderers

Einer der kultigsten Fußballer der Welt hat einen neuen Verein: Adebayo Akinfenwa geht künftig in der vierten englischen Spielklasse für Wycombe auf Torjagd. Zuletzt kickte der mittlerweile 34-Jährige zwei Jahre lang für Wimbledon, für das er 23 Tore erzielte. Akinfenwa wurde vor allem aufgrund seiner Masse berühmt. Der Bodybuilder hat über 100 Kilo und besteht praktisch nur aus Muskeln. Für seine Gegenspieler ist der Angreifer somit ein harter Brocken.

Joaquin Correa

OM, 21, ARG | Sampdoria Genua – > FC Sevilla

Der Europa League Sieger aus Sevilla verstärkt sich mit einem argentinischen Olympiastarter. Die letzten 1 ½ Jahre verbrachte der Wunschspieler von Neo-Coach Jorge Sampaoli in Genua, allerdings wurde er bei Sampdoria nie zum Stammspieler. Dennoch kostete der offensive Mittelfeldspieler nun stolze 13 Millionen Euro Ablöse. Der hochtalentierte Argentinier unterzeichnete einen Vertrag bis 2021.

Ianis Hagi

RA, 17, ROU/TUR | FC Viitorul – > AC Fiorentina

Der 17-jährige Ianis Hagi ist der Sohn der rumänischen Spielerlegende Gheorghe Hagi und wurde zuletzt von seinem Vater trainiert. Ianis kam in Vater Gheorghes Galatasaray-Zeit in Istanbul zur Welt und hält daher auch die türkische Staatsbürgerschaft. Aktuell kickte Ianis allerdings für die U18-Nationalelf Rumäniens. Beim FC Viitorul war Hagi in der vergangenen Saison Stammspieler. Der dribbelstarke und trickreiche Youngster wechselt nun nach Italien: Der AC Fiorentina legte zwei Millionen auf den Tisch, um Hagi für vorerst drei Jahre zu verpflichten.

Kevin Tano

RA, 23, GHA/NED | Maccabi Herzliya – > SV Horn

Der SV Horn verstärkt sich mit dem in Amsterdam geborenen Ghanaer Kevin Tano, nachdem dieser beim israelischen Klub Maccabi Herzliya keinen neuen Vertrag mehr bekam. Der kraftvolle Tano kam demnach ablösefrei und unterschrieb einen langfristigen Vertrag über vier Jahre, was durchaus überraschend kommt. In der Vergangenheit kickte der Rechtsaußen für Royal Antwerpen, ADO Den Haag und Dordrecht.

Graziano Pellé

ST, 30, ITA | FC Southampton – > Shandong Luneng

Nach zwei Jahren in der englischen Premier League und 30 Toren für den FC Southampton zieht der 30-jährige Italiener Graziano Pellé nach China weiter. Der von Felix Magath betreute Abstiegskandidat Shandong Luneng hatte gerade erst Papiss Cissé von Newcastle United verpflichtet und komplettiert mit Pellé nun seinen Angriff. Der bullige Stürmer war den Chinesen mehr als 15 Millionen Euro wert.

Pierre-Emile Höjbjerg

ZM/OM, 20, DEN | FC Bayern München – > FC Southampton

Aber Southampton muss sich nicht nur über Abgänge ärgern, sondern darf sich auch auf neue Gesichter freuen. Der 20-jährige Däne Pierre-Emile Höjbjerg hat beim FC Bayern München keinen Platz mehr und unterzeichnete daher einen Fünfjahresvertrag bei den Saints. Höjbjerg kostete den Vorjahressechsten der englischen Premier League 15 Millionen Euro und ist nach Nathan Redmond der zweite Neue im Team. Zuvor hatte Southampton Mané, Wanyama, Juanmi, Ramírez und den zuvor erwähnten Pellé abgegeben und damit knapp 75 Millionen Euro eingenommen.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen