Nach der 0:1-Niederlage der Wiener Austria zu Hause gegen die SV Ried brennt in Wien-Favoriten neuerlich der Hut. Nur zwei Wochen nach dem 2:1-Derbysieg... Nach 0:1 gegen Ried: Meinungen der Austria-Fans zur Situation in Violett
Pin It

Gerald Baumgartner - FK Austria WienNach der 0:1-Niederlage der Wiener Austria zu Hause gegen die SV Ried brennt in Wien-Favoriten neuerlich der Hut. Nur zwei Wochen nach dem 2:1-Derbysieg über Rapid steht Trainer Gerald Baumgartner vor der Ablöse. Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum umgesehen und die Stimmung eingefangen.

Bgld.-Veilchen: „Ich würde es wirklich nur mit einem hungrigen ausländischen Trainer versuchen, der die Mannschaft völlig unvoreingenommen übernimmt. Einer, der sich sein ganz eigenes Bild macht und seine Idee einbringt. Einer, der sich nicht dreinreden lässt und sein Ding durchzieht. Gibt es so jemanden überhaupt bzw. kann (will) man den überhaupt zur Austria holen?“

kingpacco: „Die Frage wird sein, welchen Weg der Verein bei der trainersuche einschlagen wird. Interimstrainer? Dann wird es wohl Ogris werden. Ob man Daxbacher für eine kurzfristige Lösung bekommen wird, eventuell mit Optionen, weiß ich nicht. Könnt ich mir bei Daxbacher schon vorstellen, dass er den Trainerposten bei seiner Austria annimmt. Herzensverein und so weiter.“

cmburns: „Zeit für Herrn Schmid, wenn Inländer, jetzt kann er nur mehr gewinnen und was aufbauen. Ansonsten bitte Input aus einer anderen Liga/Land.“

*KichertBeimKacken*: „Wenn‘s mit dem Fortschritt nicht funktioniert, dann neigt der gemeine Österreicher gerne zum Rückschritt. Fortschritt wäre GB gewesen: (O-Ton) Wir wollen Pressing spielen, schnell Umschalten, früh den Ball erobern und andere hippe, neumodische Fußballphrasen, welche die Augen der Fans mal kurzeitig aufblitzen lassen. Zu mehr als hippen Augengläsern hat es dann halt letztendlich nicht gereicht, aber hey! Versucht hat man‘s. Der Rückschritt wird jetzt mit dem nächsten Trainer (K. Daxbacher) kommen. Unter ihm war‘s in der Vergangenheit ja auch schon akzeptabel und nachdem man jetzt festgestellt hat, dass man nicht hipp und modern sein kann, dann macht man es halt wie damals – bei Sturm Graz funktioniert das ja auch bestens.“

farmi: „Ogris, Daxbacher, Polster bitte nicht. Ich mag einfach nicht das die 3 gerade stehen müssen für das was Baumgartner verbrochen hat und außerdem sind die 3 für mich nichts Langfristiges. Am liebsten wär mir einer der noch nie etwas von Club Austria Wien gehört hat. Braucht nicht mal Deutsch können -> Hauptsache er spricht die Sprache Fußball.“

Lewis: „Hört‘s doch mehrheitlich endlich auf immer und überall dem Baumgartner die Schuld in die Schuhe zu schieben. Dass er nicht geeignet ist für diesen Verein weiß man mittlerweile. Das liegt aber nicht nur an ihm!“

DrSaurer: „Ich glaub ja noch immer nicht, dass man Baumgartner endlich feuert.“

ForzaViola1911: „Völlig egal. Was soll ein neuer Trainer denn groß machen, was die vielen verschiedenen Trainer vor ihm nicht schon versucht hätten? Es scheint einfach unmöglich zu sein für unsere Spieler, durchgängig ein klares Spielkonzept durchzuziehen. Eine Mannschaft mit unserer Qualität hat natürlich immer wieder Durchhänger, aber zumindest 2/3 der Zeit muss da einfach ein gutes Spiel geliefert werden – gerade gegen solche Gegner. Und jetzt braucht mir niemand erzählen, dass der Baumgartner so unfähig ist und einfach nicht vermitteln kann. Diese taktische Unfähigkeit und Inkonstanz zieht sich schon seit Vastic wie ein roter Faden durch so gut wie alle Spiele.“

vozabal: „Neuer Trainer wird kommen müssen, klar. Die Frage ist wer tut sich das an – ich sehe in Österreich keinen passenden Kandidaten. Wird man im Ausland suchen müssen. Daxbacher bis Sommer (falls er will) wäre ok. Einen Ogris brauch ich ebenso wenig wie Pacult und wie sie alle heißen.“

Austria_WAC: „Der Kader wurde bereits in den letzten zwei Jahren mächtig umgebaut. Problem ist dass es in dieser Truppe keine Struktur mehr gibt, da sie in den letzten zwei Saisonen einfach zerstört wurde. Das hat mit den sportlichen Fähigkeiten der Spieler gar nix zu tun. Es ist ein Trainer gefordert, der aus dem Haufen wieder eine Mannschaft formt und das wird nicht von alleine passieren, nur wenn du noch ein halbes Dutzend aufs Abstellgleis stellst und ein halbes Dutzend neu verpflichtest.“

and111: „Jeder der mir vor 4 Jahren gesagt hätte, wir hätten im Jahr 2015 einen Sportdirektor namens Wohlfahrt und einen Ogris als Trainer, hätte ich für verrückt erklärt! Es ist einfach unglaublich wie es so weit kommen konnte! Vorstand raus, ihr habt unseren Verein zerstört!“

mike74: „Wie lange kann die Analyse der gestrigen Unleistung eigentlich dauern? Baumgartner ist gescheitert, so einfach ist das. Es gibt kein erkennbares System, die Defensive ist teilweise ein Sauhaufen, die Offensive harmlos und auch bei den Standards erzeugt man eher Gefahr in einen Konter zu laufen als ein Tor zu erzielen. Und dann stellt sich der „Trainer“ nach dem Spiel vor die Kamera und faselt: „Erste Halbzeit nicht so schlecht, Pech mit unseren Chancen und zweite Halbzeit hat sich die Unruhe von den Rängen übertragen“. Alleine für dieses Interview gehört ihm die Fristlose, von seiner Analyse nach dem Admira-Spiel (der Rasen so holprig, nicht bundesligatauglich) rede ich erst gar nicht.“

Mehr Meinungen zur aktuellen Situation bei der Wiener Austria findet ihr im Austria-Forum des Austrian Soccer Board.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen