abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in der Kampfmannschaft... Next Generation (KW 15-17/2016) | 1. und 2. Ligen | Schöpf und Sabitzer treffen, Gartner-Comeback
Pin It

Marcel Sabitzer_abseits.atabseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in der Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 15 bis 17 / 2016
Grün = Spieler kam zum Einsatz
Rot = Spieler kam nicht zum Einsatz

Michael Gregoritsch (Hamburger SV)

ST/LA – 22 Jahre – 23 Spiele – 3 Tore – 1 Assist

Am 18.April feierte der jüngste Torschütze der österreichischen Bundesliga seinen 22.Geburtstag. Seit unserem letzten Update, das urlaubsbedingt bereits vor drei Wochen veröffentlicht wurde, bestritt Michael Gregoritsch zwei Partien für den HSV. Bei der 0:3-Niederlage in Dortmund spielte er 23 Minuten lang, beim 2:1 im Nord-Derby gegen Werder Bremen von Beginn an im Angriffszentrum. Dabei sah er Gelb und wurde zehn Minuten vor dem Ende der Partie ausgewechselt. Gegen Mainz fehlte Gregoritsch schließlich gelbgesperrt.

Florian Grillitsch (SV Werder Bremen)

OM/HS – 20 Jahre – 23 Spiele – 1 Tor – 3 Assists (5/1/0 für Werder II)

Der gebürtige Neunkirchner Florian Grillitsch spielte in den drei Partien seit unserem letzten Update jeweils von Beginn an im zentralen Mittelfeld. Zweimal spielte er durch, einmal wurde er in der 89.Minute ausgewechselt. Der 20-Jährige ist im Frühling unumstrittener Stammspieler bei den Bremern, die weiterhin gegen den Abstieg kämpfen, aber mit dem 6:2-Sieg über den VfB Stuttgart, bei dem Junuzovic seine Saisonassists 12 und 13 beisteuerte, einen wichtigen Befreiungsschlag landeten.

Alessandro Schöpf (FC Schalke 04) Nachwuchscheck - Tor erzielt

ZM/OM – 22 Jahre – 11 Spiele – 3 Tore – 2 Assists (18/5/4 für den 1.FC Nürnberg)

In den letzten vier Wochen stand Schalke-Legionär Alessandro Schöpf nur ganze 20 Minuten auf dem Platz. Seine Effektivität ließ der Tiroler aber nicht vermissen: Beim 3:1-Auswärtssieg in Hannover wurde er nach 78 Minuten eingewechselt und besorgte nur zwei Minuten später mit seinem dritten Bundesligator das entscheidende 3:1.

Marcel Sabitzer (RB Leipzig) Nachwuchscheck - Tor erzielt

ST/RA – 22 Jahre – 31 Spiele – 8 Tore – 5 Assists

Auch wenn RB Leipzig seit drei Spielen keinen vollen Erfolg feiern konnte, fehlt nur noch ein Sieg zum endgültig fixen Aufstieg in die deutsche Bundesliga. Marcel Sabitzer spielte auch in den letzten drei Partien durch und erzielte beim enttäuschenden 1:1 gegen Arminia Bielefeld seinen achten Saisontreffer.

Dominik Wydra (SC Paderborn)

ZM – 22 Jahre – 22 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Ebenfalls dreimal von Beginn an spielte Dominik Wydra für den SC Paderborn. Der Achter spielte dabei zweimal durch und einmal bis zur 85.Minute, konnte aber den Absturz der Paderborner auf den letzten Platz der zweiten deutschen Bundesliga nicht abwenden. Paderborn steht nun vor zwei Schicksalsspielen gegen 1860 München (a) und den 1.FC Nürnberg (h), in denen das Durchrasseln von der ersten in die dritte Spielklasse innerhalb von zwei Saisonen abgewendet werden muss. Diese Spiele sind natürlich auch essentiell für die Zukunft von Dominik Wydra.

Kevin Stöger (SC Paderborn)

OM/LA – 22 Jahre – 24 Spiele – 1 Tore – 3 Assists

Genauso verhält es sich mit Kevin Stöger, der im Falle eines Abstiegs der Paderborner kostenlos wechseln dürfte und bereits mit dem SK Rapid Wien in Verbindung gebracht wurde. Auch der offensive Mittelfeldspieler spielte zuletzt dreimal von Beginn an und wurde dabei nur einmal kurz vor Schluss ausgewechselt. Beim 1:2 gegen den SC Freiburg sah er Gelb, weshalb er im Auswärtsspiel gegen die Löwen gesperrt sein wird.

Lukas Gugganig (FSV Frankfurt)

IV – 21 Jahre – 23 Spiele – 2 Tore

Ebenfalls mittendrin im Abstiegskampf ist Lukas Gugganig. Der Innenverteidiger durfte zuletzt wieder zweimal über die volle Distanz mitmachen, nachdem die vorangegangenen Wochen und Monate schwierig für den Ex-Salzburger waren. Der FSV Frankfurt wartet seit elf Spielen auf einen Sieg und rutschte im engen Finish des Zweitliga-Abstiegskampfes auf den Relegationsplatz ab. Zum Schluss gibt es ausgerechnet direkte Abstiegsduelle mit Fortuna Düsseldorf (h) und 1860 München (a).

Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf) Nachwuchscheck - Assist erzielt

DM – 22 Jahre – 1 Spiel (5/0/1 für Fortuna II)

Erfolgserlebnis für Christian Gartner bei Fortuna Düsseldorf. Am 16.April spielte der Burgenländer für die zweite Mannschaft der Fortuna durch, als diese Rot Weiss Ahlen mit 4:1 besiegte. Dabei erzielte der 22-Jährigen einen Assist und durfte prompt im nächsten Spiel der Kampfmannschaft von Beginn an ran. Beim 1:1 gegen den FC St.Pauli spielte Gartner im defensiven Mittelfeld und wurde erst nach 79 Minuten ausgewechselt. Nach langwierigen Verletzungen war dies sein erster Kampfmannschaftseinsatz seit über 14 Monaten.

Ylli Sallahi (Karlsruher SC)

LV – 22 Jahre – 18 Spiele – 1 Tor (1/0/0 für KSC II)

Der Linksverteidiger Ylli Sallahi spielte zuletzt achtmal in Folge für den Karlsruher SC durch. Der KC konnte sich zuletzt wieder in der oberen Tabellenhälfte festsetzen, wird allerdings eine „Nullersaison“ hinlegen und erst ab der nächsten Spielzeit wieder angreifen.

Tomasz Zajac (Korona Kielce)

ST/RA – 20 Jahre – 18 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Tomasz Zajac kam beim 1:1 gegen Slask Wroclaw vor drei Wochen für 38 Minuten zum Einsatz und saß seitdem zweimal nur auf der Bank und einmal auf der Tribüne.

Johannes Kreidl (Kuopio PS)

TW – 20 Jahre – 5 Spiele

Stammkeeper in Kuopio ist Johannes Kreidl, der in den ersten fünf Runden der neuen Saison in der finnischen Liga vier Niederlagen und zehn Gegentore einstecken musste. Immerhin hielt der Tiroler beim 2:0-Sieg über den FC Lahti seinen Kasten sauber.

Viktor Stevanovic (NK Zavrc)

RV/RM – 19 Jahre – 0 Spiele

Seit seinem Wechsel zum NK Zavrc im vergangenen Winter stand Viktor Stevanovic nicht im Kader des slowenischen Erstligisten.

Renny Smith (GAIS Göteborg)

RV – 19 Jahre – 3 Spiele (22/2/4 für Burnley U21)

Beim 1:1 gegen Syrianska kam Renny Smith erneut im linken Mittelfeld seines Leihklubs GAIS Göteborg zum Einsatz. Gegen den Aufstiegsfavoriten Halmstads BK saß er nur auf der Bank und gegen Örgryte wurde er eine Minute vor Spielende eingewechselt.

Daniel Mandl, abseits.at

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen