abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen... Next Generation (KW 7/2015) | 1. und 2. Ligen | Ritzmaier-Assist für Jong PSV, Friesenbichler startete in Rückrunde
Pin It

PSV Eindhovenabseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 7 / 2015
Grün = Kam zum Einsatz
Rot = Kam nicht zum Einsatz

Michael Gregoritsch (VfL Bochum)

ST/LA – 20 Jahre – 14 Spiele – 3 Tore – 2 Assists

Michael Gregoritsch fehlt weiterhin aufgrund einer Muskelverletzung. Der Linksaußen verpasste somit auch den 3:2-Sieg über Eintracht Braunschweig.

Alessandro Schöpf (1.FC Nürnberg)

ZM/OM – 21 Jahre – 20 Spiele – 4 Tore – 4 Assists

Der 1.FC Nürnberg besiegte Union Berlin am vergangenen Wochenende mit 3:1. Alessandri Schöpf kam dabei in einem 4-4-2-System zum Einsatz und spielte auf der Achterposition. Auf der rechten Mittelfeldseite begann mit Guido Burgstaller ein weiterer Österreicher.

Kevin Stöger (1.FC Kaiserlautern)

OM/LA – 21 Jahre – 19 Spiele – 1 Tor – 1 Assist

Kaiserslautern mühte sich gegen Außenseiter Aalen zu einem 1:0-Sieg. Kevin Stöger verblieb dabei über die vollen 90 Minuten auf der Bank. Dies war in der laufenden Saison erst zweimal der Fall.

Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)

DM – 20 Jahre – 15 Spiele – 0 Tore – 1 Assists

Der defensive Mittelfeldspieler Christian Gartner wird den Fortunen noch länger fehlen. Vor knapp zwei Wochen zog er sich einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu. Beim peinlichen 2:3 der Düsseldorfer gegen Aue war er demnach nicht mit von der Partie.

Ylli Sallahi (Karlsruher SC)

LV – 20 Jahre – 2 Spiele – 0 Tore – 0 Assists (18/6/7 für FC Bayern II)

Der KSC setzte sich am vergangenen Wochenende mit 1:0 beim FC Heidenheim durch. Ylli Sallahi spielte dabei wieder in einem 4-2-3-1 als Linksaußen. Auf seiner angestammten Position eines Linksverteidigers kam er für die Karlsruher nur einmal in der Vorbereitung zum Einsatz.

Marcel Ritzmaier (PSV Eindhoven) Nachwuchscheck - Assist erzielt

ZM/OM – 21 Jahre – 5 Spiele – 0 Tore – 0 Assists (4/2/2 für Jong PSV)

Die Kampfmannschaft der PSV Eindhoven gewann letzte Woche ihr Auswärtsspiel bei AZ Alkmaar mit 4:2. Marcel Ritzmaier stand dabei nicht im Kader der Spitzenmannschaft. Dafür kam er zum vierten Mal in der laufenden Saison für die zweite Mannschaft zum Einsatz, die in der niederländischen Jupiler League, der zweithöchsten Spielklasse spielt. Beim 2:0-Sieg bei Sparta Rotterdam kam Ritzmaier über 90 Minuten im zentralen Mittelfeld zum Einsatz und bereitete einen Treffer vor.

Sinan Bytyqi (SC Cambuur-Leeuwarden)

LA/RA – 20 Jahre – 6 Spiele – 0 Tore – 0 Assists – (10/6/4 für die Manchester City Reserves)

Beim etwas überraschenden 2:1-Sieg Cambuurs gegen das in guter Form befindliche Heerenveen wurde Sinan Bytyqi erst in der 73.Minute eingewechselt. Die Manchester City Leihgabe kam im offensiven Mittelfeld zum Einsatz.

Dejan Stojanovic (Crotone)

TW – 21 Jahre – 1 Spiel (5/0/0 für Bologna)

Nachdem er gegen seinen Ex-Klub Bologna patzte, saß Dejan Stojanovic beim darauffolgenden Spiel gegen Catania Calcio nur auf der Crotone-Bank.

Srdjan Spiridonovic (Messina)

LA/ST – 21 Jahre – 1 Spiel – 0 Tore – 0 Assists (8/0/1 für Vicenza)

Auch bei der 1:3-Auswärtsniederlage Messinas gegen Casertana in der dritten italienischen Spielklasse saß Srdjan Spiridonovic nur auf der Bank.

Kevin Friesenbichler (Lechia Gdansk)

ST – 20 Jahre – 8 Spiele – 2 Tore – 1 Assists

Erfolgreicher Frühjahrsauftakt für Lechia Gdansk mit Kevin Friesenbichler. Die Mannschaft des Ex-Österreich-Legionärs Jerzy Brzeczek besiegte Wisla Krakau mit 1:0. Friesenbichler kam im 4-2-3-1 der Danziger als Solospitze zum Einsatz und wurde in der 76.Minute ausgewechselt, als es bereits 1:0 stand.

Tomasz Zajac (Chrobry Glogów)

ST/LA – 19 Jahre – 9 Spiele – 0 Tore – 0 Assists für Wisla Krakau

Der in Wien geborene Tomasz Zajac wurde für ein halbes Jahr an den Zweitligisten Chrobry Glogów verliehen. Der Tabellenzwölfte der zweiten polnischen Liga startet aber erst am 7-März in die Frühjahrssaison.

David Domej (Hajduk Split II)

IV – 18 Jahre – 3 Spiele

David Domej kam in den beiden Testspielen gegen Protiv Mosora (1:1) und Jadran LP (2:0) jeweils in der Innenverteidigung zum Einsatz und spielte durch. Beim 0:3 gegen Rijeka war Domej im Kader der Kampfmannschaft, kam aber zu keinem Einsatz. Hajduk feuerte auf die Niederlage ihren Trainer – Stanko Poklepovic ist der neue starke Mann in Split.

Daniel Mandl, abseits.at

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen