Die Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen seit der EM auf Hochtouren, während in anderen Fällen die Saison... Transferupdate: Werder holt Sané als Djilobodji-Ersatz – und der wird zur „Black Cat“
Pin It

SV Werder Bremen - Wappen, Logo_abseits.atDie Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen seit der EM auf Hochtouren, während in anderen Fällen die Saison bereits läuft. abseits.at präsentiert euch im Rahmen des Transferupdates regelmäßig sechs interessante Transfers von der internationalen und/oder nationalen Fußballbühne.

Lamine Sané

IV, 29, SEN/FRA | Girondins Bordeaux – > SV Werder Bremen

Nachdem Werder Bremen erwartungsgemäß Papy Djilobodji wieder nach England abgeben musste, holten die Norddeutschen den 29-jährigen senegalesischen Nationalspieler Lamine Sané als Ersatz. Der Bruder von Hannovers Salif Sané ist ein 195cm großer, extrem robuster und athletischer Abwehrspieler, der in seiner Profikarriere ausschließlich für Bordeaux spielte und bereits 33 Einsätze im Nationalteam Senegals hat. Sané kommt ablösefrei nach Bremen und unterschreibt für drei Jahre.

Papy Djilobodji

IV, 27, SEN | FC Chelsea – > AFC Sunderland

Der indes schmerzlich vermisste Papy Djilobodji verlässt den FC Chelsea nach seiner Rückkehr von der Werder-Leihe und wechselt zum neuen Klub von David Moyes, dem AFC Sunderland. Die Black Cats bezahlten 9,5 Millionen Euro Ablöse für den senegalesischen Teamspieler und banden Djilobodji bis 2020. Der Innenverteidiger hatte mit seinem Last-Minute-Tor in der letzten Bundesligarunde gegen Eintracht Frankfurt den Klassenerhalt für die Bremer gesichert.

Marco Perchtold

DM, 27, AUT | Kapfenberger SV – > SKN St.Pölten

Vor knapp neun Jahren spielte Marco Perchtold noch für den GAK in der Bundesliga. Seitdem kickte der defensive Mittelfeldspieler für Wiener Neustadt, Pasching, Pasching, Gratkorn, Grödig und zuletzt Kapfenberg. In der vergangenen Saison wurde der 27-Jährige beim KSV zur Schlüsselfigur und erzielte stolze neun Saisontore. Das nächste Jahr wird Perchtold wieder in der Bundesliga verbringen: Der SKN St.Pölten verpflichtete den Rechtsfuß und gab ihm einen Einjahresvertrag.

Fernando Llorente

ST, 31, ESP | FC Sevilla – > Swansea City

Mit dem FC Sevilla gewann Fernando Llorente die Europa League, allerdings funktionierte das Bilbao-Urgestein bei seinem erst zweiten spanischen Profiverein nicht gut, erzielte in 36 Spielen nur sieben Tore. Erstmalig wechselt Llorente nun in die englische Premier League. Nachdem der FC Everton abblitzte, sicherte sich Swansea City die Dienste des 31-jährigen Spaniers, der 111 Treffer für Athletic Bilbao erzielte. Die Ablöse für den Stürmer beträgt knapp sechs Millionen Euro und Llorente unterschrieb vorerst für zwei Jahre.

Ross McCormack

ST, 29, ENG | FC Fulham – > Aston Villa

Nicht nur Newcastle rüstet sich für das Projekt Wiederaufstieg, sondern auch die Villans. Aston Villa holte den 14-fachen schottischen Nationalspieler Ross McCormack von Fulham um über 14 Millionen Euro nach Birmingham. Der 29-Jährige unterzeichnete einen Vierjahresvertrag. McCormack gilt in England als echter Zweitligaspezialist. Der Stürmer absolvierte insgesamt 307 Spiele in der Championship und erzielte dabei 116 Tore und 56 Assists.

Nicolas Moumi Ngamaleu

RM, 22, CMR | Cotonsport – > SC Rheindorf Altach

Der SCR Altach ist die erste Europa-Station für den 22-jährigen Kameruner Nicolas Ngamaleu. Der 181cm große Afrikaner kann sowohl im offensiven Mittelfeld, als auch auf beiden Außenpositionen im Mittelfeld bzw. Flügel eingesetzt werden. Ngamaleu gehört seit etwa einem Jahr dem erweiterten Kreis der kamerunischen Nationalmannschaft an und gilt in seinem Land als großes Talent. In Altach ist man sich dessen auch bewusst und stattete ihn gleich mit einem Dreijahresvertrag aus.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen