Nur noch bis zum 1.Februar dauert in Europa die Wintertransferzeit 2016. Wir haben die aktuellsten Transfers der internationalen Fußballbühne für euch zusammengefasst. Andros Townsend... Napoli und Chelsea sichern sich Talente, Newcastle bezahlt 15,7 Millionen für Townsend
Pin It

Vertrag 2_abseits.atNur noch bis zum 1.Februar dauert in Europa die Wintertransferzeit 2016. Wir haben die aktuellsten Transfers der internationalen Fußballbühne für euch zusammengefasst.

Andros Townsend

RA, 24, ENG | Tottenham Hotspur – > Newcastle United

Zwischendurch galt das Tottenham-Eigengewächs Andros Townsend als der Newcomer bei den Spurs. Und bis es soweit war, dauerte es auch entsprechend lange. Townsend wurde von Tottenham insgesamt neunmal verliehen, kickte für Yeovil Town, Leyton Orient, die MK Dons, Ipswich, Watford, Millwall, Leeds, Birmingham City und die Queens Park Rangers, ehe er auf dem Sprung zum Stammspieler an der White Hart Lane war. Doch dieser Sprung gelang dem mittlerweile zehnfachen Nationalspieler nicht und so wechselt Townsend nun die Seiten. Obwohl auch Crystal Palace und Watford am Rechtsaußen interessiert waren, wechselt der 24-Jährige nach 93 Spielen für Tottenham Hotspur um 15,7 Millionen Euro zu Newcastle United. Bei den Magpies unterschrieb Townsend einen Vertrag bis Sommer 2021.

Ashley Cole

LV, 35, ENG | AS Roma – > L.A. Galaxy

Das Engagement des routinierten Rechtsverteidigers Ashley Cole bei der AS Roma war nicht gerade von Erfolg geprägt. Der Output des 107-fachen englischen Nationalspielers waren gerademal 16 Pflichtspieleinsätze und ein witziges Internet-Meme. Daher verlässt der einstige Chelsea- und Arsenal-Star, der für die beiden Klubs insgesamt 556-mal auf dem Platz stand Europa und wechselt ablösefrei in die USA. Los Angeles Galaxy holt Cole in die Major League Soccer. In L.A. wird Cole unter anderem mit Steven Gerrard, Robbie Keane und Jelle van Damme, der ebenfalls gerade erst geholt wurde, zusammenspielen.

Charalampos Mavrias

RA, 21, GRE | AFC Sunderland – > Fortuna Düsseldorf (leihweise)

Nach einem schwachen Herbst und dem 15.Rang in der 2. deutschen Bundesliga verstärkt die Fortuna aus Düsseldorf noch einmal ihre Offensive für den Abstiegskampf. Der fünffache griechische Teamspieler Charalampos Mavrias kommt leihweise für ein halbes Jahr von den Black Cats aus Sunderland. Dort bestritt der junge Rechtsaußen seit Sommer 2013 nur sieben Spiele, kam eher in der U21-Mannschaft zum Einsatz. Auch ein Leihgeschäft mit Panathinaikos im Frühjahr 2015 verlief nicht nach Wunsch. Die Fortuna besitzt eine Kaufoption auf den griechischen Offensivmann.

Alberto Grassi

ZM/DM, 20, ITA | Atalanta Bergamo – > SSC Napoli

Große Klubs wie der AC Milan, Fiorentina oder Paris St.Germain standen Schlange, um sich die Dienste des 20-jährigen Achters Alberto Grassi zu sichern. Das Rennen machte aber der SSC Napoli, der acht Millionen Euro nach Bergamo überwies, wobei sich die Ablösesumme im Erfolgsfall noch um zwei Millionen erhöhen kann. Und das obwohl der U21-Teamspieler für Atalanta in nur 16 Serie-A-Partien auf dem Rasen stand. Allerdings verletzte sich Grassi, der einen Vertrag bis 2020 unterschrieb, bereits in seinem allerersten Training für Napoli am Knie. Eine Untersuchung, die heute stattfinden soll, wird Aufschluss über den Grad der Verletzung geben.

Matt Miazga

IV, 20, USA | New York Red Bulls – > FC Chelsea

Der polnisch-stämmige US-Amerikaner Matt Miazga wird zum Ende der Woche von den New York Red Bulls zum FC Chelsea wechseln. Die Blues werden etwa fünf Millionen US-Dollar für den Innenverteidiger nach New York überweisen. Am konstant spielenden und athletischen Miazga sind praktisch alle Top-Klubs der englischen Premier League dran. Ausgerechnet das in dieser Saison schwächelnde Chelsea macht aber das Rennen um den US-Boy und sticht damit unter anderem Arsenal, Liverpool und die beiden Klubs aus Manchester aus.

Vidar Örn Kjartansson

ST, 25, ISL | Jiangsu Sainty – > Malmö FF

Der isländische Angreifer Vidar Örn Kjartansson nimmt Kurs auf die Europameisterschaft und wohl auch seine dritte Torschützenkrone. Der achtfache Nationalspieler verbrachte das letzte Jahr in China und machte dort in 28 Partien für Jiangsu Sainty neun Tore. Den Chinesen schloss er sich im letzten Winter an, nachdem er mit 25 Toren für Valerenga Oslo norwegischer Torschützenkönig wurde. Im Jahr davor sicherte er sich mit 13 Toren für Fylkir Reykjavik den Schützentitel in Island. Der nächste Stopp für den 25-Jährigen ist Schweden. Kjartansson unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei Malmö FF, das nur 325.000 Euro Ablöse an die Chinesen bezahlte. Der 187cm große Angreifer ist nach dem Mittelfeldspieler Anders Christiansen von Chievo Verona der zweite Neuzugang beim Vorjahresfünften der Allsvenskan.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen