Die richtig großen Transfers wird’s erst um die bzw. nach der Europameisterschaft geben, aber schon jetzt gibt es Tag für Tag interessante Übertritte, die... Wacker Innsbruck rüstet auf, Gladbach gibt 29 Millionen für zwei Defensivspieler aus
Pin It

Borussia Mönchengladbach Wappen_abseits.atDie richtig großen Transfers wird’s erst um die bzw. nach der Europameisterschaft geben, aber schon jetzt gibt es Tag für Tag interessante Übertritte, die die Weichen für die neue Saison stellen. Diese Transfers  gingen in den letzten Tagen über die Bühne.

Seifedin Chabbi

ST, 22, AUT/TUN | SC Austria Lustenau – > FC St.Gallen

Trainersohn Seifedin Chabbi war im vergangenen Frühjahr einer der größten Gewinner in der sky go Erste Liga. Dank einer guten Rückrunde brachte er es auf 13 Tore und 8 Assists und zog damit das Interesse zahlreicher Vereine, unter anderem auch des SK Sturm Graz auf sich. Nun wechselt Chabbi allerdings in die Schweiz und unterschrieb einen Zweijahresvertrag in St.Gallen. Die Mannschaft von Joe Zinnbauer rettete sich zuletzt knapp vor dem Abstieg. Mit Mario Leitgeb und Sandro Gotal spielen bereits zwei Österreicher für die Grün-Weißen.

Michael Schimpelsberger

RV, 25, AUT | SK Rapid Wien – > FC Wacker Innsbruck

Der Oberösterreicher Michael Schimpelsberger wechselt ablösefrei von Rapid zu Wacker Innsbruck. Der Rechtsverteidiger, der von den Innsbruckern womöglich als Innenverteidiger eingeplant wird, war bei Rapid über längere Zeit nicht mehr zum Zug gekommen und hat bereits seit einem halben Jahr die Wechselfreigabe von den Hütteldorfern. Schimpelsberger konnte sich von einem Achillessehnenriss und einem Kreuzbandriss nie mehr wirklich erholen. In Tirol unterschrieb er einen Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

Roman Kerschbaum

DM, 22, AUT | SV Grödig – > FC Wacker Innsbruck

Mit dem Zweijahresvertrag für Roman Kerschbaum gelang Wacker Innsbruck ein cleverer Schachzug auf dem Transfermarkt. Der 22-Jährige war früher Kapitän der U21-Elf des 1.FC Nürnberg und war in der vergangenen Saison einer der Besseren beim SV Grödig. Der Niederösterreicher sollte bei den Innsbruckern auf Anhieb eine gewichtige Rolle spielen. Ebenfalls für zwei Jahre wechselt Dominik Baumgartner von Grödig nach Innsbruck. Der Innenverteidiger hatte in der letzten Saison Verletzungspech und fiel aufgrund eines Kreuzbandrisses für ein halbes Jahr aus.

Christoph Kramer

DM, 25, AUT | Bayer 04 Leverkusen – > Borussia Mönchengladbach

In Leverkusen passte Christoph Kramer nie wirklich rein – der Weltmeister von 2014 konnte nie an seine starken Leistungen bei Mönchengladbach anknüpfen. Nun kehrt der 12-fache Nationalspieler wieder zu den Fohlen zurück, die stolze 15 Millionen Euro an die Leverkusener überwiesen, um den 25-Jährigen wieder zur Borussia zu holen. Kramer erhielt einen Vertrag bis Sommer 2021.

Jannik Vestergaard

IV, 23, DEN | SV Werder Bremen – > Borussia Mönchengladbach

Einen Geldregen gibt’s auch für Werder Bremen: Der Däne Jannik Vestergaard wechselt um 14 Millionen von den Norddeutschen nach Gladbach. Die Borussia gab damit an nur einem Wochenende 29 Millionen Euro für zwei Defensivspieler aus. Auch der dänische Nationalspieler erhielt einen Vertrag bis 2021.

Eric Bailly

IV, 22, CIV | Villarreal CF – > Manchester United

Den teuersten Transfer unseres heutigen Updates tätigte allerdings Manchester United. Die Red Devils legten 38 Millionen Euro auf den Tisch, um Eric Bailly von Villarreal in die Premier League zu holen. Die Ablösesumme kann sich sogar noch auf 40 Millionen Euro erhöhen. Der junge Ivorer erhielt einen Vertrag bis 2020. „Mich Manchester United anzuschließen ist ein wahrgewordener Traum. Fußball auf dem höchsten Level zu spielen ist alles, was ich jemals wollte“, sagte Bailly bei seiner Vorstellung.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen