Die Admira verstärkt ihren Kader mit dem 23-jährigen Angreifer Christoph Monschein. Der Niederösterreicher, der seine ersten Schritte als Kicker in Brunn am Gebirge machte,... Ab Jänner 2016: Admira verpflichtet Christoph Monschein aus Ebreichsdorf
Pin It

Admira Wacker Mödling - Wappen mit Farben_abseits.atDie Admira verstärkt ihren Kader mit dem 23-jährigen Angreifer Christoph Monschein. Der Niederösterreicher, der seine ersten Schritte als Kicker in Brunn am Gebirge machte, wird ab Jänner ins Mannschaftstraining der Admira einsteigen.

Die Südstädter reagierten damit auf den Ausfall von Toni Vastic, der nach seinem im August in Altach erlittenen Kreuzbandriss wohl erst ab März wieder spielen kann. Die Admira hat derzeit ein kleines Stürmerproblem, auch wenn die Flügelstürmer ihren Job aktuell gut machen. René Schicker ist bei weitem nicht mehr in der Form aus der Saison 2013/14 und mit Issiaka Ouédraogo verließ ein Spieler die Niederösterreicher, der zwar nicht viel traf, aber imstande war, ordentlich umzurühren.

Christoph Monschein kommt vom ASK Ebreichsdorf, wird im Jänner 2016 erstmals das Admira-Trikot überstreifen und unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2017 mit Option auf ein weiteres Jahr. Der 23-Jährige erzielte heuer in 16 Spielen in der Regionalliga Ost acht Tore, davon drei Doppelpacks und zwei Tore aus Elfmetern. Aktuell spielt Monschein seine erste Saison in der dritthöchsten Spielklasse, zuvor kickte er für die Ebreichsdorfer in der niederösterreichischen Landesliga, in der er 27 Tore in 29 Spielen erzielte.

Im Cup traf er bei der 2:3-Niederlage gegen den SK Sturm Graz und bereitete das zweite Tor vor. Zuletzt war Monschein auch mit Sturm und der SV Ried in Verbindung gebracht worden.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen