Gestern berichteten wir darüber, dass nach dem FC Barcelona auch die beiden Spitzenklubs aus Madrid, Real und Atlético eine Transfersperre droht, da sie die... Nach Real und Atlético: Droht nun auch den spanischen Rapid-Gegnern eine Transfersperre?
Pin It

_FC Valencia Wappen StripesGestern berichteten wir darüber, dass nach dem FC Barcelona auch die beiden Spitzenklubs aus Madrid, Real und Atlético eine Transfersperre droht, da sie die FIFA-Bestimmung des Artikels 19 nicht einhielten, der die Transfers von Fußballern unter 18 Jahre regelt. Nun drohen auch Villarreal und den FC Valencia derartige Sanktionen.

In unserem gestrigen Artikel beschrieben wir ausführlich, weshalb den spanischen Top-Klubs diese Sanktionen drohen, welche rechtlichen Möglichkeiten sie haben und weshalb diese FIFA-Bestimmung überarbeitet gehört. Nun meldeten spanische Medien, dass auch auf der FC Valencia und Villarreal von der FIFA unter die Lupe genommen werden, weil der Verdacht besteht, dass sie ebenfalls gegen Artikel 19 verstoßen haben.

Der SK Rapid wird im Februar im Rahmen der Europa League auf den FC Valencia treffen, es ist jedoch nicht zu erwarten, dass diese Untersuchung große Auswirkungen auf das bevorstehende Duell hat. Einerseits ist es noch nicht fix, dass die beiden Vereine tatsächlich Sanktionen erhalten, andererseits würden diese erst für spätere Transferperioden gelten. Beim FC Barcelona dauerte die gesamte Prozedur insgesamt neun Monate. In jedem Fall ist es interessant, dass bis jetzt vorwiegend spanische Vereine ins Visier genommen werden, da es sicherlich auch in anderen Ligen Klubs gibt, die gegen den Artikel 19 verstießen. Die zukünftige Entwicklung wird durchaus interessant zu verfolgen sein.

Stefan Karger, abseits.at

Pin It

Stefan Karger